My Diamond Ring by Schullin

Der Weg aus der Hölle, wie Ina Goebel ihren Weg zurück ins Leben fand

Eine einfache Erkältung mit Schnupfen, die sich später zu einer Mandelentzündung entwickelte – ein simples Krankheitsbild, dass das bisherige Leben, wie Ina Goebel es kannte jedoch beendete und einen Leidensweg mit sich zog, der einfach unfassbar erscheint.

Lesedauer 3 Minuten, 49 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 9. Juni 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/44796/5301150.html
Der Weg aus der Hölle, wie Ina Goebel ihren Weg zurück ins Leben fand

Der Weg aus der Hölle, wie Ina Goebel ihren Weg zurück ins Leben fand

Eine einfache #Erkältung mit S#chnupfen, die sich später zu einer Mandelentzündung entwickelte – ein simples Krankheitsbild, dass das bisherige Leben, wie Ina Goebel es kannte jedoch beendete und einen Leidensweg mit sich zog, der einfach unfassbar erscheint. Die junge Frau, die bereits in ihrer Kindheit hellsichtig war, wurde plötzlich mit der Tatsache konfrontiert, dass die Schulmedizin an ihre Grenzen stieß und es gesundheitlich immer weiter bergab ging. Wie diese einzigartig starke Frau dennoch den Lebensmut nicht verlor und welche Rolle dabei ihre eigene Willenskraft sowie Naturheilverfahren spielten, hat uns Ina Goebel in inspirierenden Gastbeitrag mitgeteilt.

Alles begann mit einer #Erkältung

Schnupfen, leichtes #Fieber und #Halsschmerzen #Symptome, die im Februar 2017 bei Ina Goebel auftraten, sie jedoch keinesfalls weiter beunruhigten. Zumindest am Anfang nicht. Die alleinerziehende Mutter ging weiter ihrer Arbeit nach, schließlich musste sie ihre zwei Söhne versorgen. Als die Erkältung jedoch einfach nicht besser wurde und Frau Goebel sich weiterhin nicht gesund fühlte, ging sie im Sommer zum Arzt, der eine Mandelentzündung diagnostizierte. Daraufhin verschrieb er ihr zuerst eines und schließlich noch ein zweites #Antibiotika, die das Wohlbefinden der jungen Frau weiter ins Wanken brachten. Von Tag zu Tag fühlte sie sich schlechter, stand ihren #Patienten aber dennoch weiterhin als Stomatherapeutin zur Seite. Zwar wusste Ina Goebel intuitiv, dass ihr Körper ihr etwas mitteilen wollte, doch was es genau war konnte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht entschlüsseln, bis er schließlich immer lauter zu schreien begann.

Der Weg zur Hölle beginnt

Zunehmen traten auf der gesamten rechten Körperhälfte Schmerzen auf, dazu die grippeähnlichen Symptome, die einfach nicht verschwanden, die Lymphknoten in den Leisten waren stark vergrößert – Ina Goebel wusste nicht mehr, was sie tun sollte. Schließlich kam es zur Mandeloperation, wodurch das Immunsystem der #Patientin jedoch weiter geschwächt wurde. Kein Arzt oder Heilpraktiker schien ihr mehr helfen zu können. Zur Besserung ihres Zustandes kam es, als ihr hochdosiert Vitamin C verabreicht wurde, aber das hielt nur wenige Tage an. Zudem litt Ina Goebel nun unter Unwohlsein, Sehstörungen und Konzentrationsstörungen und einer extremen Geräusch- und Lichtempfindlichkeit. An ein schönes Familienleben war gar nicht mehr zu denken und es ging weiter bergab. Im Februar 2019 wurde Ina Goebel bereits schwer von der Krankheit gezeichnet mit Verdacht auf einen Schlaganfall oder Multiple Sklerose in die Neurologie eingewiesen, doch auch diese Diagnosen stellten sich als falsch heraus, weshalb sie schließlich ohne Befund entlassen wurde. Im Mai 2019 erfolgte dann der komplette Zusammenbruch und Frau Goebel war von nun an auf einen Rollstuhl angewiesen. Ein selbstständiges Leben erschien zu diesem Zeitpunkt unmöglich.

Der Traum, der alles veränderte

Einige Tage später träumte die schwerkranke Frau, dass sie nur mehr drei Monate zu leben hatte und ihr Arzt bestätigte ihr diesen Verdacht, wenn es weiterhin so rapide bergab gehen würde. Diese Prognose weckte jedoch neuen Lebensmut in Ina Goebel, denn damit wollte sie sich nicht zufrieden geben. Sie recherchierte auf eigene Faust und stieß auf das Naturheilkundezentrum Breidenbach in Wuppertal. Diesen einen Versuch wollte sie noch starten. Am 18. Juni 2019 war es schließlich soweit und sie begab sich nach Wuppertal. Ina Goebel ließ zahlreiche kostspielige Laboruntersuchungen machen und erfuhr schließlich dank der Expertise von Fr. Breidenbach, worunter sie litt. Die Diagnose lautete ME/CFS, was bedeutete, ihr Immunsystem hatte seine Arbeit vollkommen eingestellt und auch die Organe waren stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Doch es gab Hoffnung: Das Therapiekonzept von Fr. Breidenbach versprach, eine starke Verbesserung des Gesundheitszustandes und somit auch der Lebensqualität von Frau Goebel. Zwar war die Behandlung, die aus rund 50 verschiedenen Medikamenten bestand teuer und zeitweise fehlte es an dem nötigen Geld, doch der Wunsch zu überleben war so stark, dass diese starke Frau durchhielt. Mithilfe einer Energiepyramide, in die sie sich täglich legte schaffte sie den beschwerlichen Weg sogar schneller, als gedacht.

Der Weg ins #Licht

Seit August 2020 behandelt Ina Goebel nun selbst erfolgreich Menschen mithilfe ihrer eigenen Lichtpyramide und hält Seminare, um Menschen aufzuklären sowie auszubilden. Das ist auch dringend notwendig, denn tatsächlich gibt es alleine in Deutschland mittlerweile rund 1 Million Menschen, die an ME/CFS erkrankt sind, Dunkelziffer unbekannt. Es kann jedoch stark davon ausgegangen werden, dass bereits in naher Zukunft noch viel mehr Menschen betroffen sein werden, was nicht zuletzt an modernen Impfstoffen liegt, die das Immunsystem gezielt angreifen und es schwächen. Zudem führt #Post #Covid Syndrom häufig ebenfalls dazu, dass das Immunsystem nicht mehr richtig arbeitet und sich gegen den eigenen Körper richtet. Die Geschichte von Ina Goebel zeigt uns jedoch, Wunder sind möglich, wenn man nur bereit ist alte Glaubensmuster loszulassen und für die eigene Gesundheit zu kämpfen.

Die Lichtinsel Pyramide Online

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Programm der Gütsler Sommerferienspiele vom 27. Juni bis zum 9. August 2022

Die »Naturschule Gütersloh« ist eine Initiative bestehend aus ehrenamtlich Aktiven, Gütersloher Landwirten, Kleintierzüchtern, Naturschützern, verschiedenen Vereinen und der Umweltberatung mehr …
Gützilla Art, Public Painting, das größte Gemälde von Gütersloh, 20. August 2022, ein Tag der Großen Künste der Kunstgemeinschaft »Gützilla« am Dreiecksplatz

»Gütsel malt« heißt es am 20. August 2022, wenn Gützilla ab 12 Uhr auf dem Dreiecksplatz das größte Gemälde Güterslohs malt. Aus vielen kleinen Bildern soll ein Mosaik entstehen. Interessierte sind eingeladen, vor Ort auf einer kleinen Leinwand mit Pinsel und Acrylfarbe kreativ zu werden mehr …
Gütersloh, auf den Startblock, fertig, los, jetzt anmelden für das Stadtschwimmen im August 2022

Wie fit ist Gütersloh? Diese Frage stellt die Stadtwerke Gütersloh wieder im August und startet in die 7. Runde des Gütersloher Stadtschwimmens mehr …

Lifestyle in Gütersloh aktuell


Foto: Procter & Gamble Germany GmbH & Co. Operations oHG

Das erste feste Shampoo von Head & Shoulders mit aktiver Anti Schuppen Formel

Gütersloh, Lifestyle, Kosmetik

Professionelle Kosmetikgeräte, Alvi Prague

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD