Livoneo

Aktionswoche vom 3. bis 9. März 2022, »Rise … weil es auch deine Demokratie ist!«

Das Projekt »Rise« verbindet verschiedene Professionen im Kampf gegen demokratiefeindliche Positionen.

Lesedauer 3 Minuten, 26 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/37958/9745389.html
Aktionswoche vom 3. bis 9. März 2022, »Rise … weil es auch deine Demokratie ist!«

Aktionswoche vom 3. bis 9. März 2022, »Rise … weil es auch deine Demokratie ist!«

  • Das Projekt »Rise« verbindet verschiedene Professionen im Kampf gegen demokratiefeindliche Positionen

  • Medienpädagogische Strategie setzt an der Lebenswirklichkeit Jugendlicher an und binden diese konsequent ein

  • Aktionswoche zeigt inhaltliche und methodische Vielfalt

  • Förderung durch die Staatsministerin für Kultur und Medien

München

Seit 2019 bearbeitet das Praxisprojekt »Rise« die Frage, wie Jugendliche gegenüber extremistischen und demokratiefeindlichen Ansprachen gestärkt werden können. Dabei ist das Projekt konsequent partizipativ angelegt – die Positionen und Perspektiven junger Menschen fließen direkt in die inhaltliche und methodische Arbeit des multidisziplinären Teams ein. »Rise« bewegt sich an der Schnittstelle von Medienpädagogik, politischer Bildung und universeller Präventionsarbeit. Das Projekt wird von der Bundesregierung mit rund 2,4 Millionen Euro gefördert.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth: »Die Idee der Demokratie steht weltweit zunehmend unter Druck, wie im Moment durch den Angriffskrieg des Putin-Regimes auf das freie, souveräne, demokratische Nachbarland die Ukraine. Immer lauter, immer deutlicher melden sich ihre Feinde zu Wort und verbreiten ihre extremistischen, rassistischen und menschenverachtenden Aussagen ganz gezielt unter Jugendlichen. Dem zu begegnen ist eine politische Aufgabe für uns alle. Besonders wichtig ist dabei eine breitangelegte Präventionsarbeit, die vor allem die Stärkung der Medienkompetenz junger Menschen in den Blick nimmt. Genau dieser Ansatz steht hinter »Rise« und deshalb hat der Bund dieses wichtige Demokratieprojekt auch von Beginn an unterstützt.«

Ende Juni 2022 geht die Projektlaufzeit zu Ende; die Träger von »Rise« organisieren aus diesem Anlass vom 3. bis zum 9. März 2022 eine Aktionswoche, in der alle Themenaspekte, Argumente und Methoden zusammengetragen und im Rahmen verschiedener #Online und Offline Veranstaltungen sichtbar gemacht werden. Alle Angebote richten sich vor allem an pädagogische Fachkräfte und unterstützen diese in ihrer Arbeit mit #Jugendlichen.

Die #Aktionswoche greift dabei die Themenfelder Rassismus, Pluralismus, Gesellschaftskritik, Gender sowie Werte und #Religion auf. In Form von Informationsveranstaltungen, Diskussionsrunden, Workshops und Filmscreenings werden dabei konkrete Impulse für die Präventionsarbeit im Kontext demokratiefeindlicher Inhalte in jugendlichen Lebenswelten bearbeitet.

Die »Rise« Aktionswoche besteht aus insgesamt acht verschiedenen Formaten – die Teilnahme ist in jedem Fall kostenfrei; weitere Informationen und Anmeldung zur Aktionswoche über die Projektplattform von »Rise«.

Programm der Aktionswoche vom 3. bis zum 9. März 2022

  • 3. März 2022, 16 Uhr, Online Workshop für pädagogische Fachkräfte: »Mit Gifs, Memes & Co. gegen Rassismus: Medienpädagogische Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen«

  • 4. März 2022, 14 Uhr, Online Workshop für pädagogische Fachkräfte: »Sinnsuche und Toleranz«, Pädagogische Annäherung an postmoderne Fragen

  • 4. März 2022; 18 Uhr, Webtalk, »Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!«, »Rise« im Gespräch mit Medienschaffenden zu Verschwörungsideologien, Fake News, Desinformation und die Verantwortung im Medienbusiness

  • 5. März 2022, 13 Uhr, Online Filmscreening und Webtalk, »Lebenswelten sind Medienwelten: Politische Bildung mit Medien.«

  • 7. März 2022, 13 Uhr, Online Workshop für pädagogische Fachkräfte: »Umgang mit Demokratiefeindlichkeit in pädagogischen Kontexten«

  • 7. März 2022, 17.30 Uhr, Filmscreening mit Podiumsdiskussion, anschließend Filmemacher im Gespräch

  • 7. März 2022, t. b. a., »don’t stop motion – rassismuskritischer ›FilmBildungsworkshop‹«

  • 9. März 2022, 15 Uhr, Webtalk, »Klickzahlen für die Bildungsarbeit: Wie funktioniert politische Bildung in Social Media?«

»Während der Projektlaufzeit haben wir eine Frage verfolgt: Wie kann es gelingen, pädagogische Fachkräfte bestmöglich in ihrer Arbeit zu unterstützen. Dazu bedurfte es sowohl der Sensibilisierung für das Thema demokratiefeindlicher Ansprachen und Haltungen Jugendlicher als auch konkrete Arbeitsmaterialien und methodischer Impulse. Mich freut insbesondere, dass es gelungen es, eine enorme Zahl von Filmen, die von Jugendlichen selbst konzipiert und umgesetzt wurden, zu produzieren. Sie sind authentische Zeugnisse davon, wie jugendliche Lebenswelten tatsächlich aussehen, welche Bedürfnisse junge Menschen haben – aber auch welchen Gefährdungen sie durch extremistische Ansprachen ausgesetzt sind. »Rise« hat hierfür einen beeindruckenden ›Werkzeugkoffer‹ für die Bildungsarbeit erarbeitet, den wir im Rahmen der Aktionswochen vorstellen«, so Kathrin Demmler, Direktorin des JFF – Institut für Medienpädagogik.

Über die Projektlaufzeit hinaus werden alle Inhalte und Ergebnisse des Projekts »Rise« auf der Projektplattform zur Verfügung stehen.

»Bitte beachten Sie: Die Teilnehmendenzahl einiger Veranstaltungen ist begrenzt, alle Formate werden gestreamt und stehen auch nach der Veranstaltung online zur Verfügung.«

Das Projekt »Rise« entwickelt praktische Ansätze der Primärprävention für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen und verfolgt einen mehrdimensionalen Ansatz in der Schnittstelle zwischen politischer Bildung und medienpädagogischer Peer Education. »Rise« ist ein Projekt des JFF – Institut für Medienpädagogik in Kooperation mit www.ufuq.de, dem Medienzentrum »Parabol«, dem Netzwerk »Vision Kino« und www.jugendschutz.net – gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

https://rise-jugendkultur.de/aktionswoche …

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Sommer 2022 in der Stadtbücherei

Für alle, die in den Sommerferien zu Hause bleiben, gibt es gute Nachrichten: In der Stadtbücherei Gütersloh ist viel los mehr …
Gütersloh, Programm der Gütsler Sommerferienspiele vom 27. Juni bis zum 9. August 2022

Die »Naturschule Gütersloh« ist eine Initiative bestehend aus ehrenamtlich Aktiven, Gütersloher Landwirten, Kleintierzüchtern, Naturschützern, verschiedenen Vereinen und der Umweltberatung mehr …
Gützilla Art, Public Painting, das größte Gemälde von Gütersloh, 20. August 2022, ein Tag der Großen Künste der Kunstgemeinschaft »Gützilla« am Dreiecksplatz

»Gütsel malt« heißt es am 20. August 2022, wenn Gützilla ab 12 Uhr auf dem Dreiecksplatz das größte Gemälde Güterslohs malt. Aus vielen kleinen Bildern soll ein Mosaik entstehen. Interessierte sind eingeladen, vor Ort auf einer kleinen Leinwand mit Pinsel und Acrylfarbe kreativ zu werden mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Informationen, Verl

Verl, wer vermisst einen gelben Wellensittich?

Foto: Sebastian Sendlak, Märkischer Kreis

Märkischer Kreis, »Luise heizt ein« war ein voller Erfolg

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD