Lernfamilie, Freude am Lernen

»Soma«-Gesundheitsnachrichten: faszinierende Faszien

Nicht nur der Leistungssportler, sondern auch der einfache Hobbysportler rollt sich mittlerweile auf kleinen Bällen und Rollen, um Trainingseffekte zu erzielen – das Faszientraining ist in aller Munde.

Lesedauer 2 Minuten, 6 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 21. Februar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/37439/2646846.html
Anzeige: »Soma«-Gesundheitsnachrichten: faszinierende Faszien

»Soma«-Gesundheitsnachrichten: faszinierende Faszien

Nicht nur der Leistungssportler, sondern auch der einfache Hobbysportler rollt sich mittlerweile auf kleinen Bällen und Rollen, um Trainingseffekte zu erzielen – das Faszientraining ist in aller Munde. Auch soma.fit besitzt nicht nur stationäre Fasziengeräte, sondern bietet auch diverse Faszienkurse an.

Doch was ist überhaupt Faszientraining? Was bewirkt diese Trainingsform? Und kann es gegen Beschwerden helfen?

Unser Körper ist durchzogen von einem Netzwerk an Bindegewebe – den sogenannten »Faszien«. Sie sind mit jedem Muskel, jedem Organ und jedem Knochen und jedem Gelenk verbunden. Lange hat man diesem Geflecht aus Faszien keine Bedeutung zugesprochen. Es wird angenommen, dass in den Faszien viele Rezeptoren und Nerven liegen, die erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben. Faszien sollten sowohl stabil als auch elastisch sein, damit sie dem Körper die notwendige Unterstützung bieten. Verlieren sie diese Elastizität, sind nicht selten Schmerzen in den Gelenken, im Schulter-Nacken-Bereich, im Rücken, im Bauch oder auch im Kopf die Folge. Um schmerzhafte Bewegungseinschränkungen zu vermeiden, die auf pathologische Veränderung im Fasziengewebe zurückzuführen sind, sollte nicht nur eine einzelne Körperpartie trainiert werden, da Faszien über lange Zugbahnen wirken.

Bewegungsmangel führt zu krankhaften Veränderungen innerhalb des Fasziengewebes. Insbesondere Menschen mit überwiegend sitzender Tätigkeit (vielleicht sogar grade im Homeoffice) sind hiervon besonders betroffen.

Aber auch eine Überbelastung kann Schädigungen der Faszien hervorrufen (beispielsweise Golf oder Tennisellbogen, Fersensporn). Dabei kommt es zu den schmerzhaften Verklebungen, welche eine eingeschränkte Mobilität zur Folge haben.

Ein weiterer Risikofaktor für negative Veränderungen des Fasziengewebes kann auch Stress sein. Psychische Anspannungen begünstigen die Versteifung der Faszienstrukturen. Somit spannen sich auch Muskeln ohne Muskelarbeit an. Hält so ein Stresszustand länger an, kann sich diese Versteifung der Faszien chronifizieren.

Nehmen wir dann auch noch zu wenig Flüssigkeit zu uns, führt dies zu einem reduzierten Wasseraustausch und die Faszien verhärten weiter. Bewegung innerhalb der Gelenke wird erschwert und schmerzhaft.

Schaffen wir es nicht diesen Kreislauf zu durchbrechen, so kann dies auch Einfluss auf unsere Organe nehmen. Dieser Einfluss gilt jedoch auch in umgekehrter Richtung.

Schaffen Sie daher Abhilfe in Form von regelmäßigem Training. Mit gezielten Bewegungsübungen aber auch einfach nur mehr Bewegung – zum Beispiel durch spazieren gehen - können die Faszienstrukturen wieder aktiviert werden.

Möchten Sie Ihre Faszien lösen? Dann trainieren Sie ein bis dreimal in der Woche für maximal 15 Minuten. Weiche federnde Dehnübungen reichen bereits aus, um die Beweglichkeit zu erhöhen- Vergessen Sie außerdem nicht mindestens 1,5 Liter Wasser täglich zu trinken und den Alltagsstress zu reduzieren.

Bleiben Sie beweglich!

Nina Kache

soma.aktiv
Dieselstraße 41
33334 Gütersloh
Telefon (05241) 708930
E-Mail info@soma-gt.de
www.soma-gt.de

#Soma #Faszientraining #Faszien #Kolumne #Gesundheit #Kache #Gütersloh

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Messingelemente an der Liebigstraße gestohlen, Polizei sucht Zeugen, Steinhagen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 29. bis 30. Juni 2022, bei einer Firma an der Liebigstraße diverse Messingwellen gestohlen mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, »Das große Buch der Gefühle«

In diesem faszinierenden Buch werden 50 Emotionen von A wie Angst bis Z wie Zuversicht beschrieben – konzipiert und fachlich betreut vom renommierten Philosophen und Psychotherapeuten Umberto Galimberti und geschrieben von der preisgekrönten Kinderbuchautorin und Jugendbuchautorin Anna Vivarelli mehr …
Gütersloh, Warendorf, Volksbank erhält Auszeichnung für ihre Förderberatung

Die Volksbank eG hat kürzlich eine in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe besondere Auszeichnung durch die DZ Bank erhalten. Die Volksbank ist »Top Partner Förderberatung« für das Geschäftsjahr 2021 mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Gesund und Fit, Gesundheit

100 Jahre Hansaplast, Kultmarke der Wundversorgung

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD