Praktiker

Artmarket.com übersteigt sein Umsatzziel im 4. Quartal 2021 um 39 Prozent

Von 2022 bis 2025 will Artprice by Artmarket im Mittelpunkt der Revolution Web 3.0, NFT, Kryptowährungen und Metaverse stehen.

Lesedauer 10 Minuten, 43 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 15. Februar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/36945/2380417.html
Artmarket.com übersteigt sein Umsatzziel im 4. Quartal 2021 um 39 Prozent
»Alchemical Fractal 1«, Sammlung von 999 Arbeiten, Rohstahl, NFT Skulptur und Algorithmus von Thierry Ehrmann.

Artmarket.com übersteigt sein Umsatzziel im 4. Quartal 2021 um 39 Prozent und erzielt einen Umsatz von 61 Prozent; NFT Kunst und Web 3.0 stehen im Mittelpunkt des Wachstumsplans 2022 von Artprice

Paris (ots, PRNewswire)

Von 2022 bis 2025 will Artprice by Artmarket im Mittelpunkt der Revolution Web 3.0, #NFT, #Kryptowährungen und Metaverse stehen. Was ist Web 3.0? Ein einfacher Satz erklärt es: »Vorher nutzte die Welt das Internet. Mit Web 3.0 befindet sich die Welt im Internet.«

Artprice Metaversum

Bedauerlicherweise geht die #Pandemie in ihr drittes Jahr. Aber sie hat die Abhängigkeit vom Internet beschleunigt. Heute wird ein bedeutender Anteil des weltweiten Bruttoinlandprodukts im #Internet erwirtschaftet.

Laut der französischen Wirtschaftszeitung »Les Echos« betrug 2019 der Anteil des weltweiten Verkaufs im Internet 26,7 Milliarden Dollar. 2021 erwartet die UNCTAD einen Anstieg dieses Anteils von 44 Prozent, auf rund 38,45 Milliarden Dollar. Ein Wachstum dieser Größe bedeutet für Artprice by Artmarket, dem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Information über den Kunstmarkt, eine Garantie für ein mindestens zweistelliges Wachstum.

Für ein vierstelliges Wachstum muss www.artmarket.com allerdings die Verantwortung für die Standardisierung und Zertifizierung der Märkte für NFT Kunst übernehmen.

Wie bereits in vorausgegangenen Pressemitteilungen erwähnt, beschloss Artmarket.com in der zweiten Hälfte des Jahres 2021, seine Geschichte und sein umfangreiches Wissen in den Bereichen Verschlüsselung, Kryptowährungen und NFT zu nutzen, um die meisten glaubwürdigen Akteure des Marktes #NFT #Kunst zu treffen und genauer unter die Lupe zu nehmen.

Unterdessen zeigt die ständige Analyse der Gesetzgebungen, insbesondere in den #USA aber auch in Europa, Indien und Asien, dass die meisten gesetzlichen Rahmen bereits Cryptowährungen berücksichtigen.

Es lassen sich zwei wesentliche Punkte erkennen: Erstens wird der Zugang zu Kryptowährungen durch Austauschplattformen (Binance, Coin Base Exchange, FTX, Kraken usw.) gewährt, wobei einige der Plattformen bereits börsennotiert sind. Diese Austauschplattformen identifizieren ein- und ausgehende Flüsse von Buchgeld, das in Cryptowährungen umgewandelt wird. Zweitens, ein Steuersatz von 30 Prozent scheint gegenwärtig Gegenstand eines weltweiten Konsens der größten Wirtschaftsmächte zu sein.

Claire Balva, Mitbegründerin von Blockchain Partner und Direktorin von Blockchain und Kryptos bei KPMG fasste die neue, sich rasch entwickelnde Realität auf BFM Business im Januar 2022 effizient zusammen: »Heute gehen [Konzerne] ein größeres Risiko ein, wenn sie sich nicht auf Krypto einlassen, als wenn sie sich damit befassen.«

Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Information über den Kunstmarkt erkannte Artprice by Artmarket die Notwendigkeit, dass die wichtigsten Akteure auf dem Markt für NFT Kunst auf Herz und Nieren geprüft werden mussten. Daraus schloss das Unternehmen, dass alle wichtigen Akteure, sei es aus dem primären (Galerien) oder aus dem sekundären Bereich (Christie’s, Sotheby’s, Phillips, Bonhams) oder aus Museen und kulturellen Gremien davon ausgehen, dass sich der Kunstmarkt extrem schnell auf die NFT Kunst ausdehnen wird.

Ein Hauptproblem ist die mangelnde Klassifizierung von NFT Kunst auf den Märkten. Zur Lösung dieses Problems plant Artprice die rasche Bereitstellung einer einheitlichen Klassifizierung auf der Grundlage seiner weltweit anerkannten Datenbanken.

Thierry Ehrmann, Geschäftsführer und Gründer von Artmarket.com und seiner Abteilung Artprice: »Die revolutionäre NFT Technologie entgeht der Standardsegmentierung des Kunstmarktes, der nach Zeitabschnitten, Medien, Bewegung  eingeteilt ist. Der äußerst innovative NFT Sektor ist in unzählige, sich überschneidende Pfade fragmentiert; doch Artprice arbeitet an einer effizienteren Information der Akteure auf diesem Markt; etwa darüber, was ausgetauscht wird und was Wertschöpfung erzeugt. Es geht darum, Informationen in Zusammenhang mit NFT Kunstwerken klar und objektiv darzustellen (Herkunft, Ausgabe, Angebot, Nachfrage). Das ist nötig, um den Markt zu beruhigen.«

Dank der Ergebnisse seiner Analysen und Diskussionen beseitigte Artprice by Artmarket ein zweites großes Problem, das alle wichtigen Plattformen für NFT Kunst, etwa OpenSea, Rarible, LooksRare, Nifty Gateway, Superare usw. betrifft.

Ein Beispiel ist die weltweit führende Plattform OpenSea, die 90 Prozent der im Januar 2022 gehandelten NFTs abgewickelt hat; sie verzeichnete im Januar auf dem weltweiten NFT Markt einen Umsatz von 5,517 Milliarden Dollar mit einem Rekordwert (laut The Block Data Dashboard) von 6,13 Milliarden Dollar. Das Unternehmen erklärte, dass 80 Prozent der brandneuen NFT Kunstwerke auf seiner Plattform die Rechte in Zusammenhang mit dem geistigen Eigentum von einigen Dritten wahrscheinlich untergraben würden. Als Folge kündigte OpenSea an, man befasse sich mit Lösungen, die diese Aktivitäten stoppen würden, um Verkäufer und Käufer besser zu schützen.

Artprice by Artmarket ist jedoch überzeugt, dass es aufgrund seiner Stellung als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Informationen über den Kunstmarkt, dank seiner geschützten Datenbanken, die es seit 25 Jahren aufbaut sowie aufgrund seines weltweiten Einflusses, gestützt auf sein weltweit umfangreichstes Kunstarchiv (Aufzeichnungen, Manuskripte und Verkaufskataloge seit 1700), dass es gerade im Bereich der Erstauflage von NFT Kunst einen echten Beitrag zur Aufrechterhaltung und zum Wachstum dieses Marktes leisten und zudem sehr solide Umsätze und Gewinne erzielen kann. Zieht man alle zugrunde liegenden Marktparameter und Daten in Betracht, so ist Artprice by Artmarket tatsächlich der einzige Akteur auf dem weltweiten Kunstmarkt, der in der Lage ist, die Zertifizierung von Erstauflagen von NFT Kunst zu verwalten.

Dank seiner Zuverlässigkeit und seines unumstrittenen Rufes auf dem Kunstmarkt, gelingt es Artpreis als eine Art »Orakel« zu fungieren (als eine Quelle für zuverlässige Informationen, die es erlaubt, Variablen aus der realen Welt in die Smart Contracts) der Blockchain von Artmarket.com zu integrieren.

Das Herzstück der Legitimität von Artprice als Orakel stützt sich auf die Erfassung von wesentlichen Auktionsdaten von 6.300 Auktionshäusern rund um die Welt.

Bei den Web3-Gemeinschaften muss sich das Orakel auf hunderte unterschiedliche Quellen beziehen können; genau dazu ist Artprice mit seinen 6.300 öffentlichen Quellen in der Lage.

In seiner Rolle als Orakel wird Artprice Genehmigungen zur Integration von Schlüsseldaten aus seinen Datenbanken in Smart Contracts erteilen. Diese Daten würden Auktionsergebnisse, historische Daten, Indizes und ökonometrische Daten zu Künstlerinnen und Künstlern und ihren Arbeiten, bezüglich der Nachvollziehbarkeit von Arbeiten, der standardisierten technischen Daten, der Preise bei aktualisierten Währungen, der verwendeten Originalsprache umfassen.

In der Orakelfunktion werden die Daten von Artprice als Hauptreferenz und Autorität auf dem Markt gelten. Anders ausgedrückt, die Erstellung des eines Smart Contracts wird von den von Artprice übermittelten Informationen abhängen.

Nachdem Artprice dem Kunstmarkt seit 25 Jahren zuverlässige, unverzichtbare Informationen liefert, besteht kein Zweifel daran, dass OpenSea, Rarible, LooksRare, Nifty Gateway und Superare, um nur einige zu nennen, unter den Plattformen sind, die umgehend und ohne Ausnahme von einer Zusammenarbeit mit Artmarket.com profitieren würden.

Hinsichtlich seiner eigenen Kapazität, NFT Kunst herauszugeben, identifizierte Artmarket.com bereits mehrere Unternehmen, die seine Legitimität hinsichtlich der Erstausgabe von NFT Kunst beschleunigen und sichern könnten.

So ist Artprice by Artmarket etwa in Verhandlung mit dem Unternehmen Logion.network, https://logion.network, dessen Rechtsschutzsystem eine weltweit operierende, öffentliche Blockchain umfasst, die von einem dezentralisierten Netzwerk aus Anwälten betrieben wird und Rechtsschutz für alle digitalen Vermögenswerte und digitalen Transaktionen bietet. Die Blockchain von Logion bietet treuhänderische Verwaltung für digitale Vermögenswerte, die Ausstellung von Zertifikaten, den Schutz und die Vertraulichkeit kritischer Daten und natürlich den erforderlichen amtlichen Zeitstempel.

Während des Treffens mit Elie Auvray, Co Vorsitzender und Mitbegründer von Logion erinnerte Thierry Ehrmann daran, dass Server Group und Artprice in den 1990er Jahren den European Judicial Server gegründet (jetzt eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Artmarket.com) und mithilfe des Computerprotokolls X25 ein ähnliches, dezentralisiertes Netzwerk auf europäischer (nicht weltweiter) Ebene) entwickelt hatten.

Außerdem plant Artprice by Artmarket die Gründung zwei weiterer Tochtergesellschaften, eine mit einem in Europa im Bereich der Digitalisierung führenden Unternehmen, das hochwertige Beratung und angemessene Instrumente bietet, etwa GIS (Geographic Information Systems), Design Software, Bildmessung, Kartographie, Dronentechnologie, LIDAR, usw.

Die Forschungs und Entwicklungsabteilung von Artprice by Artmarket arbeitet auch an nicht intrusiven Schnittstellen, um sich im Bereich der erweiterten und virtuellen Wirklichkeit (AR und VR) weiterzuentwickeln. Artprice nahm selbstverständlich einmal mehr an der jährlichen Consumer Electronics Show (CES/ Messe für Unterhaltungselektronik) teil und sah sich dort das QLED 4K Digital Frames (The Frame) von Samsung an. Diese Plattform ermöglicht das Anzeigen von Kunstwerken wie echte Gemälde; diese sind in einigen bedeutenden Museen übrigens bereits in dieser Form vorhanden. Artprice denkt über einen Vertrag mit Samsung nach, denn »The Frame« eignet sich besonders gut für die Darstellung digitaler NFT Kunst für Sammler und bietet einen äußerst kostengünstigen Endverbraucherpreis.

Die Begeisterung für NFT Kunst ist so stark, dass das erste, ausschließlich NFT Kunstwerken gewidmete Museum Anfang Februar seine Tore öffnen wird. »Es handelt sich um das NFT Museum in Seattle (SNFTM). In den Jahren 2022 und 2023 können wir die Eröffnung von rund 30 Museen und Zentren für Zeitgenössische Kunst auf allen 5 Kontinenten erwarten, die sich ausschließlich der NFT Kunst widmen.«

Die Gründung des zweiten Tochterunternehmens wird durch Artprice Inc. USA erfolgen, und zwar mit Governance Token und einer spezifischen Decentralized Autonomous Organisation (DAO); sie wird nachstehend beschrieben: »Neue, für das Jahr 2022 identifizierte Risiken laut AMF (der Französischen Aufsichtsbehörde über die Finanzmärkte)

Aus diesem Grund analysiert Artmarket.com jedes Angebot (Joint Venture, Kapitalanlage, Firmenzusammenschluss, Unternehmenskauf) und wird seine Zustimmung nur dann erteilen, wenn die Angebote wirtschaftlich solide sind und deren ethischen Ansprüche verewigt werden. Ziel ist es, die Verfügbarkeit und Transparenz der Marktinformationen zu verbessern.

Mit Blick auf seine künftige Qualität als FinTech Company (Anbieter neuer Technologien für den Finanzmarkt) und aufgrund der unterschiedlichen gesetzlichen Rahmen in Frankreich und Europa analysiert Artmarket.com gerade die Möglichkeit einer Registrierung bei der AMF als Anbieter digitaler Vermögenswerte (DASP). Die sorgfältige, kontinuierliche Analyse der amerikanischen und europäischen Gesetzgebung wird Artmarket.com und seiner amerikanischen Tochter als künftiges FinTech-Unternehmen zudem die Auswahl erleichtern.

Schließlich umfasst die Demokratisierung von NFT Kunst für die breite Bevölkerung letztendlich Kryptowährungen, die nun mit großen Kreditkarten-Anbietern wie etwa Visa verknüpft werden können. Quelle: CNBC).

In einem Interview mit CNBC zeigte sich der Finanzchef von Visa, Vasant Prabhu, optimistisch über diese Entwicklung. »Wir deuten die Tatsache, dass Kunden im ersten Steuerquartal 2022 mit ihren mit Kryptowährungen verknüpften Karten Zahlungen in der Höhe von 2,5 Milliarden Dollar tätigten wie folgt: Sie sehen einen Nutzen in der Möglichkeit, ihre Visa Karte mit dem Konto einer Krypto Plattform zu verknüpfen. Es ist wertvoll, Zugriff auf diese Barmittel zu haben, Käufe tätigen und Ausgaben sofort und effizient verwalten zu können.«

Mit Kryptowährungen verknüpfte Zahlungsmittel bieten Kunden die Möglichkeit, Kryptowährungen (aka »cry«) überall dort einzusetzen, wo Visa-Karten akzeptiert werden, ohne dass sich Händler mit dieser Vermögensklasse vertraut machen müssen. Sie erhalten echte Geldtransaktionen, die sich von Visa-Transaktionen nicht unterscheiden, während der Zahlungsprozessor den Wechselvorgang im Hintergrund abwickelt.

»Neue Risiken für das Jahr 2022« laut AMF (Französische Aufsichtsbehörde über die Finanzmärkte)

Laut den Empfehlungen der AMF und insbesondere gemäß dem einheitlichen Registrierungsformular (EU-Verordnung 2017/1129) ist das ausstellende Unternehmen zu einer Erklärung und zur ständigen Aktualisierung der potentiellen Risikofaktoren verpflichtet.

Die Vorlage regelmäßiger, proaktiver Analysen innerhalb des Rahmens einer öffentlichen, abgestimmten Risiko-Management Politik ist erforderlich.

Die Zukunft von Artmarket.com liegt in der Web 3 Sphäre (NFT Kunstwerke, Kryptowährungen, Metaverse).

Gemäß seiner Strategie ist Artmarket.com verpflichtet, den Markt und seine Anleger vor Wertschwankungsrisiken in Zusammenhang mit Kryptowährungen zu warnen, insbesondere bezüglich Ethereum (ETH), der im Bereich der NFT Kunst (und den entsprechenden Smart Contracts) am häufigsten verwendeten Kryptowährung und in geringerem Umfang hinsichtlich der Kryptowährung Bitcoin (BTC).

Artmarket.com und seine Abteilung Artprice planen, den Großteil ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie den Bereich Marketing für ihren einheitlichen NFT Markt über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, deren Eigentümerin Artmarket.com ist, sowie über ihre hundertprozentige amerikanische Tochtergesellschaft abzuwickeln: Artprice Inc., im eigentlichen Sinne Artmarket.com, informiert seine Anleger und die Finanzmärkte über ein erkanntes Risiko, zum Beispiel dass die Aktie von Artmarket.com in den Augen der Fondsmanager (in den meisten Fällen Briten oder Amerikaner) an erster Stelle eng an den Wert von (ETH) und an zweiter Stelle an Bitcoin (BTC) geknüpft sein wird.

Eine technische Analyse der die vergangenen drei Monate vom 9. November 2021 bis zum 9. Februar 2022 unter Anwendung eines gleitenden Mittelwertes, bestätigt einen konstanten, soliden Zusammenhang zwischen den Aktienmarktpreisen auf Artmarket.com und jenen von Ethereum und in geringerem Umfang jenen von Bitcoin sowie anderen wichtigen Kryptowährungen. Die »dreifach halbierende« Wirkung, insbesondere von Ethereum kann den Preis stark beeinflussen (Akkretionseffekt).

Tatsächlich bietet die Entwicklung des einheitlichen NFT Marktes für einen proprietären Smart Contract im Rahmen der Ethereum Blockchain nahezu alle erforderlichen Bausteine; insbesondere auf der Grundlage seiner künftigen Version, Serenity, bietet sie die Möglichkeit, den gesamten oder einen Teil des aktuellen Mining Prozesses von Proof of Work (PoW) auf to Proof of Stake (PoS) umzustellen, um den Energieverbrauch zu reduzieren oder mit traditionellem, kohlenstoffreiem Mining fortzufahren.

Artmarket.com möchte darauf hinweisen, dass der Konzern zu diesem Zeitpunkt noch keine spezifische Kryptowährung ausgewählt hat. Wohl aber erstellten die firmeneigenen Arbeitsgruppen, nach intensiven Überlegungen bereits verschiedene Szenarien, in denen der französische oder europäische Gesetzgeber und/oder der amerikanische Gesetzgeber damit beginnen, brauchbare gesetzliche Rahmen für eine Krypto-Kultur auszuarbeiten, die ja schon eine relativ lange Geschichte hat und von über einer Milliarde Menschen rund um den Globus praktiziert wird.

Die Entwicklung und Umsetzung dieser Rahmen (zum Beispiel die gesetzliche Anpassung an eine bestehende Realität) ist ein Prozess, der in der Geschichte immer wieder beobachtet werden konnte, insbesondere während des 20. Jahrhunderts, etwa in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft.

Die globale Strategie von Artmarket.com umfasst seit Langem die Schaffung einer spezifischen Kryptowährung, sobald die behördlichen Genehmigungen erteilt sind. Artmarket.com demonstrierte dies etwa am Tag der Anmeldung seiner Plattform #DNS artpricecoin.com (.net .org, usw. und der entsprechenden Namen).

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Messingelemente an der Liebigstraße gestohlen, Polizei sucht Zeugen, Steinhagen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 29. bis 30. Juni 2022, bei einer Firma an der Liebigstraße diverse Messingwellen gestohlen mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, »Das große Buch der Gefühle«

In diesem faszinierenden Buch werden 50 Emotionen von A wie Angst bis Z wie Zuversicht beschrieben – konzipiert und fachlich betreut vom renommierten Philosophen und Psychotherapeuten Umberto Galimberti und geschrieben von der preisgekrönten Kinderbuchautorin und Jugendbuchautorin Anna Vivarelli mehr …
Gütersloh, Warendorf, Volksbank erhält Auszeichnung für ihre Förderberatung

Die Volksbank eG hat kürzlich eine in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe besondere Auszeichnung durch die DZ Bank erhalten. Die Volksbank ist »Top Partner Förderberatung« für das Geschäftsjahr 2021 mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Jennifer Többen, Red Rooster Musikproduktion GmbH

Halle (Westfalen), Peter Maffay, So weit Tour 2022, 29. August 2022

Gütersloh, Kunst und Kultur, Musik

NEUE STIMMEN kehren zurück, Livestream am 30. Juni 2022

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD