Limmat Zürich Umzüge

Chefarzt PD Dr. Rüdiger Klän geht in Ruhestand: »Ich wünschte mir eine helfende Tätigkeit«

Arzt wurde Privatdozent Dr. Rüdiger Klän aus idealistischen Gründen. »Unter uns Abiturienten herrschte damals im Abschlussjahrgang 1973 das große ›Helfersyndrom‹. Wir alle wünschten uns eine helfende Tätigkeit. Das galt auch für mich«, erinnert sich Dr. Klän an seine Berufswahl

Lesedauer 2 Minuten, 0 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 18. Juni 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/23205/5502087.html
Chefarzt PD Dr. Rüdiger Klän geht in Ruhestand: »Ich wünschte mir eine helfende Tätigkeit«
PD Dr. med. Rüdiger Klän, Chefarzt der Klinik für Urologie am Klinikum Gütersloh

Arzt wurde Privatdozent Dr. Rüdiger Klän aus idealistischen Gründen. »Unter uns Abiturienten herrschte damals im Abschlussjahrgang 1973 das große ›Helfersyndrom‹. Wir alle wünschten uns eine helfende Tätigkeit. Das galt auch für mich«, erinnert sich Dr. Klän an seine Berufswahl. Als Chefarzt am Klinikum Gütersloh baute er mit viel Herzblut und Engagement die neu gegründete Hauptabteilung zu einer modernen urologischen Klinik aus. Ende Juni verabschiedet sich der Mediziner nun nach exakt 25 Jahren als Chefarzt in den Ruhestand. Mit seinem Team hat er in seiner Klinik erfolgreich die Laserchirurgie bei der gutartigen Prostatavergrößerung sowie die minimal-invasive Chirurgie etabliert. Dazu gehören unter anderem die endoskopische Entfernung der Prostata bei Prostatakrebs, die organerhaltende Nierenchirurgie bei Krebserkrankungen der Niere und die Korrektur angeborener Fehlbildungen der Niere. »Diese Klinik ist mein ›Baby‹«, so Dr. Klän über sein Lebenswerk.

Dabei war dieser Erfolg keineswegs vorgezeichnet. »Die Urologie war für mich eher ein Zufallstreffer«, berichtet der Mediziner. Für sein Praktisches Jahr am Ende des Medizinstudiums fehlte ihm neben den verbindlich vorgeschriebenen Stationen im Bereich Chirurgie und Innere Medizin noch eine dritte medizinische Fachrichtung. »Eigentlich interessierte ich mich für die Gynäkologie und Geburtshilfe. Aber dieser Wunsch galt damals in Berliner Studentenkreisen als politisch nicht korrekt«, so Dr. Klän weiter. Also musste eine Alternative her. »Zur Urologie bin ich dann im Ausschlussverfahren gekommen«, beschreibt er schmunzelnd seine Wahl. Überraschend entpuppte sich der vermeintliche Notnagel dann aber als das große Los. »Die Urologie ist von einer großen inneren Vielfalt geprägt. Sowohl die Diagnostik als auch die konservative und operative Therapie liegen hier in einer Hand. Das hat mich schnell begeistert«, berichtet Dr. Klän. Und so sei er »an dem Fach kleben geblieben, das eigentlich nur als Ersatz dienen sollte«. Zum großen Glück für das Klinikum Gütersloh. »Als langjähriger Ärztlicher Direktor hat Dr. Klän die Entwicklung des Klinikums maßgeblich mitgestaltet und mit hohem persönlichem Engagement geprägt. Insbesondere die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit und die Zertifizierung der medizinischen Zentren hat er entscheidend vorangebracht. Auch ein guter Kontakt zu den niedergelassenen Ärzten war ihm stets ein wichtiges Anliegen. Er übergibt seinem Nachfolger eine hervorragend aufgestellte Klinik mit einem überregional guten Ruf. Er wird uns zudem als Mensch und Ratgeber fehlen«, sagt Geschäftsführerin Maud Beste.

Langweilig wird es Dr. Rüdiger Klän im Ruhestand sicher nicht werden. So freut er sich schon auf viel gemeinsame Zeit mit seiner Lebensgefährtin, seinen vier erwachsenen Kindern und den Enkeln. Auch fürs Reisen und Lesen wünscht er sich künftig mehr Gelegenheit.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Sommer 2022 in der Stadtbücherei

Für alle, die in den Sommerferien zu Hause bleiben, gibt es gute Nachrichten: In der Stadtbücherei Gütersloh ist viel los mehr …
Gütersloh, Programm der Gütsler Sommerferienspiele vom 27. Juni bis zum 9. August 2022

Die »Naturschule Gütersloh« ist eine Initiative bestehend aus ehrenamtlich Aktiven, Gütersloher Landwirten, Kleintierzüchtern, Naturschützern, verschiedenen Vereinen und der Umweltberatung mehr …
Gützilla Art, Public Painting, das größte Gemälde von Gütersloh, 20. August 2022, ein Tag der Großen Künste der Kunstgemeinschaft »Gützilla« am Dreiecksplatz

»Gütsel malt« heißt es am 20. August 2022, wenn Gützilla ab 12 Uhr auf dem Dreiecksplatz das größte Gemälde Güterslohs malt. Aus vielen kleinen Bildern soll ein Mosaik entstehen. Interessierte sind eingeladen, vor Ort auf einer kleinen Leinwand mit Pinsel und Acrylfarbe kreativ zu werden mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Gesund und Fit, Krankenhäuser

Gütersloh, gemeinsam gegen den Krebs

Gütersloh, Gesund und Fit, Gesundheit

Östrogene & Co.: Machen Hormone wirklich jünger?

Foto: Yacobchuk, Getty Images, IStockphotos

Wenn Schwitzen zur Belastung wird

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD