Hauptmenü
Anfahrtsweg
Öffnungszeiten
Unser Team
Geschichte
  APE
  Vespa
  Gilera
  Piaggio
Kontakt
Neuheiten
Promis & Vespa

Home
Feedback
Impressum
Unser Sortiment
Zweirad Oeffelke, Francesco Guadagno

Die authentischste Form von städtischer Gegenwart

Vespa heute
Die authentischste Form von städtischer Gegenwart
Die Geschichte hat uns die Vespa nicht als einfachen Motorroller übergeben. Vielmehr als "Mythos", als eine Art zu leben, zu denken und sich selbst zu verwirklichen. Im Wechsel der Jahrzehnte war Vespa Sprachrohr und Ausdruck der Gesellschaft. Sie hat die Fähigkeit, die gesellschaftlichen Entwicklungen zu erfassen und die neuen Trends der Mobilität umzusetzen. Vespa vermittelt seit jeher eine Botschaft, eine starke Idee, ein Signal des Jetzt und Heute. Heute ist sie städtisch geprägt. Dies ist der Grund, warum die Leute die heutzutage Vespa fahren, die Großstadtkultur am intensivsten ausleben. Die Vespa verkörpert die positive Vision der "lebendigen Stadt" und wird zum Ausdruck derselben. Der Umstand, dass Vespa immer aktuell und nie nostalgisch ist, macht aus ihr einen "lebendigen" Mythos, oder besser gesagt ein Kultobjekt. Sie bringt ihre eigene Persönlichkeit zum Ausdruck und verkörpert einen "zeitlosen Stil", der zwar stets sein "Gesicht" ändert aber nie sein eigenes Wesen verrät.

Die Ursprünge
Vespa entsteht im Frühling des Jahres 1946 Dank der Intuition von Enrico Piaggio und des Projekts von Corradino D'Ascanio, dem genialen Luftfahrtkonstrukteur. D'Ascanio, der die Motorräder nicht liebt, entwickelt ein revolutionäres Fahrzeug. Er stellt sich ein Fahrzeug mit einem tragenden Aufbau vor und mit der Schaltung am Lenkrad. Er platziert den Motor am Hinterrad. Der am Vorderrad befindliche Tragarm (ähnlich einem Flugzeugfahrwerk), erlaubt einen einfachen Austausch des Rades.


Die erste Vespa
Im April 1946 verlassen die ersten 15 Exemplare das Werk in Pontedera. Die erste Vespa ist ein echtes Nutzfahrzeug auf zwei Rädern. Ein Fahrzeug, das nicht einem unbequemen und lauten Motorrad ähnelt, sondern schon auf den ersten Blick Klasse und Eleganz ausstrahlt

Der Erfolg der Vespa
Der Erfolg der Vespa ist ein einzigartiges Phänomen. Ende 1949 wurden über 35.000 Exemplare produziert. Mitte der Fünfziger Jahre werden Vespas in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Spanien produziert. Wenige Jahre später auch in Indien und in Indonesien. Die Vespa ist nicht "nur" ein Motorroller. Sie ist vielmehr ein Symbol des italienischen Stils und der italienischen Eleganz. Über 16 Millionen produzierte Einheiten belegen dies eindrucksvoll.

Vespa als Gesellschaftsphänomen
Die Vespa ist jedoch nicht nur ein wirtschaftliches Phänomen. In den Jahren der "Dolce Vita" wird die Vespa zum Inbegriff des Motorrollers. In Reportagen ausländischer Korrespondenten wird Italien als "das Land der Vespas" beschrieben. Die Rolle der Vespa in anderen Ländern wird von der Präsenz der Vespa in Hunderten von Filmen dokumentiert.

Die Fähigkeit der Vespa, durch die ständige Variation ihres Images, verschiedene Generationen von Jugendlichen anzusprechen ist beeindruckend: Sie war das erste Fahrzeug für die Mobilität aller, danach ein Roller für die Zeit des ökonomischen Wirtschaftwunders. In den sechziger und siebziger Jahren war sie das Fahrzeug für die Jugendlichen, die mit Ihren revolutionären Ideen dieser Epoche Ausdruck verliehen. Werbekampagnen wie "Wer Vespa fährt, isst Äpfel", haben eine ganze Epoche unserer Geschichte geprägt.

Link: www.vespa.de


[Zurück]
Suchmaschine
Aktuelle Angebote
Finanzierung zu 0%
bei einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten! [mehr …]

Restaurationen vom Experten
Wir restaurieren Ihre Vespa frei nach dem Motto "geht nicht, gibt`s nicht". [mehr …]

Neue Vespamodelle eingetroffen!
Vespa Sprint und Primavera neu aufgelegt
86582 Besucher
copyright © 2000–2012 christian schröter agd