Hauptmenü
Freigelände Mohns Park
Der Fuhrmann
Tourismuspreis
  2006
  2008
  2009
  2010
  2011
  2012
Wir über uns
Mitglied werden
Gütersloher Sommer

Home
Feedback
Impressum
Verkehrsverein Gütersloh e. V.


Klare Sprache und Pferdeverstand

Heinz-Peter Conredel, 25 Jahre als Gütersloher Fuhrmann für die Stadt unterwegs, hat den Tourismuspreis 2009 des Verkehrsvereins erhalten. Mit dem Preis wird der langjährige Einsatz des Verlers (!) für die Stadt Gütersloh gewürdigt. ?Du hast der Symbolfigur Gestalt und leben gegeben,? würdigte Verkehrsvereins-vorsitzender Ralph Strothmann die Verdienste des 63jährigen. Und Bürgermeisterin Maria Unger dankte herzlich mit den Worten: ?Sie haben die Stadt, ihre Geschichte, ihren Charakter und ihre Bodenständigkeit glaubwürdigst repräsentiert. Sie sprechen die klare Sprache, die die Menschen hier reden und Sie sind damit auf jeder Bühne gut angekommen.

Die Laudatio auf den Preisträger hielt Hans-Dieter Musch, selbst Träger des Tourismus-Preises. Strothmann bezeichnete ihn als ?geborenen Laudator?, schließlich war es Musch, der die Fuhrmannsfigur Anfang der Achtziger Jahre ersann und ihren Rpräsentanten zusammen mit seinem damaligen Mitarbeiter, dem unvergessenen Peter Grünheit, aussuchte. Musch ließ keinen Zweifel an der Qualität dieser Wahl. Sehr schnell hätten beide Seiten erkannt, welche Talente der neue Fuhrmann im Dienste der Stadtwerbung einsetzen konnte. Nicht nur Repräsentieren, sondern aktiv ins Geschehen eingreifen, war die Devise des Mannes mit dem ?Pferdeverstand?. So war Conredel maßgeblich an der Entwicklung und Durchführung des erfolgreichen Kutschenkorsos im Rahmen des Schinkenmarktes beteiligt, überzeugte durch westfälischen Humor und den gekonnten Einsatz der plattdeutschen Sprache, kam auf dem Kutschbock als Fremdenführer durch den Kreis Gütersloh im Fernseh-Feature ebenso überzeugend rüber wie beim jährlichen Fassanstich auf dem Schinkenmarkt. Bundesweite Aufmerksamkeit in dem damals gerade wiedervereinigten Deutschland erlangte er mit einer Kutschfahrt nach Frankfurt/Oder auf der alten Reichsstraße 1.

Der Tourismuspreis ist nicht dotiert, dafür bekommen die Ausgezeichneten eine individuelle Figur überreicht. Für Heinz-Peter Conredel schnitzte die Avnewedder Bildhauerin Sylvia Ahlenkamp-Geisler eine Fuhrmannsfigur, die seine Gesichtszüge trägt.

Im vergangenen Jahr hat Conredel sich aus dem ?aktiven? Fuhrmanns-Dienst zurückgezogen, nicht ohne ein gewichtiges Wort bei der Auswahl seines Nachfolgers mitzusprechen. Mit Guido Stöckmann hat die Figur des Fuhrmanns immerhin auch ?außerhalb der Arbeitszeit? in die Stadtgrenzen zurückgefunden: Er wohnt in Spexard.

Mit dem Tourismus-Preis befindet sich Heinz-Peter Conredel in bester Gesellschaft: Die Initiatoren des Nachtsanggeläuts, das Miele-Museum, die Kleinbahn Mühlenstroth, der langjährige Verkehrsvereins-Geschäftsführer Hans-Dieter Musch, das Hotel Klosterpforte in Marienfeld und die Portugiesische Vereinigung in Gütersloh gehören ebenso zu den Preisträgern wie der Journalist Tilman Jens für seinen Beitrag über Gütersloh in der Reihe ?Bilderbuch Deutschland.?

Unser Foto: Ein Fuhrmann für den Fuhrmann: Bürgermeisterin Maria Unger, Laudator Hans-Dieter Musch, Verkehrsvereins-Vorsitzender Ralph Strothmann und Tourismuspreisträger Heinz-Peter Conredel (v.l.)

Weitere Informationen: Susanne Zimmermann, Telefon 05241/822081, E-Mail: susanne.zimmermann@gt-net.de

[Zurück]
Suchmaschine
Highlights
Tourismuspreis für die Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz [mehr …]

Gütersloher Sommer 2016
Es geht wieder los auf Güterslohs schöner Freilichtbühne – allerdings mit einer Woche Verspätung: Da am ersten Ferienwochenende das Endspiel der Europameisterschaft stattfindet, verschiebt der Verkehrsverein seinen Auftakt auf den darauffolgenden Sonntag, 17. Juli. [mehr …]

93363 Besucher
copyright © 2000–2012 christian schröter agd