Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > Kreis Gütersloh > Zurück

Mit dem Kreissportbund nach Lettland


Campen in der Grundschule …

Artikel vom 12. 1. 2018
Mit dem Kreissportbund nach Lettland
Freuen sich über den neuen ‚Baustein‘ der Partnerschaft zwischen dem Kreis Gütersloh und der Region Valmiera/Lettland (von links): Landrat Sven-Georg Adenauer, Partnerschaftskoordinator Hans-Joachim Schwolow, Miriam Strake, Ferienfreizeitbetreuerin beim KSB, und Hans Feuß, Vorsitzender des KSB, Foto: Kreis Gütersloh
»Auf nach Lettland!« heißt es in diesem Jahr zum ersten Mal bei den Ferienfreizeiten des Kreissportbundes (KSB) Gütersloh. Vom 1. bis zum 10. August können Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren mit dem Kreissportbund nach Brenguli in der Region Valmiera/Lettland fahren. Gemeinsame Sport-, Freizeit- und Kulturangebote wie zum Beispiel der Besuch eines Klettergartens, eine Kanutour und ein Workshop zum Thema »chocolate making« stehen auf dem Programm. Es bleibt aber auch viel freie Zeit zum Entspannen und für spontane Aktivitäten.

Die Idee für das Reiseziel ist aus Lettland gekommen: »Während der Jubiläumsfeier der Partnerschaft zwischen dem Kreis Gütersloh und der Region Valmiera im vergangenen Sommer sind einige Letten auf uns zugekommen mit der Idee eines Freizeitjugendaustausches«, erläutert Hans-Joachim Schwolow, Partnerschaftskoordinator des Kreises. Gemeinsam habe man dann überlegt, wie dieser Austausch organisiert werden könne. So kam der KSB mit ins Boot: Dieser bietet schon seit 40 Jahren Ferienfreizeiten für Jugendliche aus dem Kreis Gütersloh an.

Die Fahrt nach Lettland soll zugleich eine Ferienfreizeit und ein internationaler Jugendaustausch sein. »Wir wollen damit auch die jungen Leute hier wie in Lettland miteinbeziehen und so die rege Partnerschaft weiter ausbauen und wachsen lassen«, so Schwolow. Das Freizeitprogramm der Reise und die Verpflegung organisieren lettische Jugendliche und Erwachsene. Die Jugendlichen aus beiden Ländern haben während der zehntägigen Ferienfreizeit Gelegenheit, sich kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

Auch die Unterkunft wurde aus Lettland organisiert. »So kommt es, dass wir dieses Mal an einem ganz besonderen Ort übernachten: Anstatt zu zelten, wie sonst üblich, werden wir in der örtlichen Grundschule untergebracht«, sagt Miriam Strake, die zusammen mit drei weiteren Ehrenamtlichen die Reise betreuen wird.

Insgesamt stehen 25 Plätze zur Verfügung – die ersten davon sind schon vergeben. Anmeldungen sind weiterhin beim Kreissportbund möglich. Die Reise kostet 559 Euro pro Person (für Jugendliche, die außerhalb des Kreisgebietes wohnen: 589 Euro). Darin enthalten sind die Transfers ab und nach Gütersloh, die Flüge, Übernachtungen in Brenguli, Vollpension und das komplette Freizeitprogramm. Weitere Infos unter https://www.ksb-gt.de/angebote/ferienfreizeiten/brenguli-lettland/

[Zurück ...]




Informationen in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum