Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Technik und Internet > Internet > Zurück

Bots … wenn Maschinen nach Menschen fischen …


Sind Sie auf Twitter? Facebook? Sind Sie sicher, das jeder Kontakt den Sie in den letzten drei bis sechs Monaten hatten auch ein Mensch war? Insbesondere wenn es sich um politische Themen handelte …

Artikel vom 2. 10. 2017
Bots … wenn Maschinen nach Menschen fischen …
Sind Sie auf Twitter? Facebook? Sind Sie sicher, das jeder Kontakt den Sie in den letzten drei bis sechs Monaten hatten auch ein Mensch war? Insbesondere wenn es sich um politische Themen handelte?

Gehen Sie davon aus, das Sie mindestens einmal mit Bots in den sozialen Netzen in Berührung gekommen sind.

Was ist ein Bot?

Ein Bot ist ein Computerprogramm, welches mittels eines Socialmedia-Accounts automatisiert agiert. Diese Programme haben unterschiedliche Aufgaben. Es gibt Bots, die hatten keine andere Aufgabe sich mit jedem zu befreunden, den es erreichen konnte. Das heißt, Sie bekamen einen Freundschaftsanfrage und wenn Sie diese akzeptiert haben, dann hat dieses Programm alle Ihre Freunde angeschrieben und versucht weitere Freunde zu gewinnen.

Parallel hat dieser Bot diese »Freunde« dann in politischen Gruppen automatisch hinzugefügt. Sie merken soetwas dann, das Sie plötzlich extrem viel politische Nachrichten zu sehen bekommen. Die sogenannte Meinungsblase.

Andere Bots haben zur Aufgabe gehabt, Nachrichten zu verteilen. Das heißt es gibt bestimmte Quellen, aus denen diese Programme nun die dort veröffentlichten Nachrichten automatisch in sehr viele Gruppen und Seiten verteilt haben. So konnten in extrem kurzer Zeit zig tausende User mit entsprechenden Nachrichten zu versorgen.

Höher spezialisierte Bots sind in der Lage in Posts und Kommentaren Schlagwörter zu erkennen und mit einer Auswahl an unterschiedlichen Kommentaren darauf zu antworten. Ist vielleicht dem einen oder anderen schonmal auf den großen Seiten der öffentlich rechtelichen Medien passiert, wenn dort vermeintlich echte Kommentare erschienen, diese »Personen« aber nicht auf Ansprache geantwortet haben.

Der Wahlkampf ist zu Ende. Ist das auch das Ende der Bots?

Nein, Bots können nicht nur für politische Zwecke eingesetzt werden, sondern auch zu werblichen Zwecken. Das heißt, mit den oben aufgeführten Fähigkeiten können und werden auch Werbebotschaften offen und unterschwellig gestreut. Gehen Sie also davon aus, das nicht alles was Sie dort sehen von natürlichen Menschen geschrieben wird.

Was ist die Zukunft von Bots?

Zukünftig wird Künstliche Intelligenz die Bots in die Lage versetzen, auch Konversationen zu führen. Das heißt, es passiert Ihnen, das Sie angesprochen werden und ein Programm wird mit Ihnen ein Gespräch führen. Einige Unternehmen setzen so etwas schon im Support ihrer Homepage ein. Das heißt, ein Bot erklärt Ihnen die Vorteile von Produkten und hilft Ihnen bei der Lösung von Problemen oder beantwortet einfache Fragen.

Der Vorteil eines Bots ist, das er 24/7 arbeiten kann und im Vergleich zu einem Menschen unwahrscheinlich schnell agieren kann. Der Nachteil, wird eine Konversation spezieller, werden die Antworten immer schlechter und daran erkennt man schnell das eine Maschine auf der anderen Seite sitzt.

Aber wir werden in Zukunft immer mehr Bots erleben, welche unser Alltagsleben begleiten und verbessern. Jeder, der ein Smartphone besitzt, hat einen eine Verbindung zu einem Bot. Bei den einen heißt dieser Siri und bei den anderen Google.

FHD GmbH & Co. KG, Wagenfeldstraße 2, 33332 Gütersloh, Telefon (05241) 470130, Telefax (05241) 470131, weitere Informationen online unter www.fhd.de

[Zurück ...]



Technik und Internet in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum