Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Gesund und Fit > Kolping > Zurück

Eröffnung der Kita »Falkenrecks Heide« in Sundern


Generationenübergreifend: Klein und Groß, Jung und Alt sollen sich zukünftig in der neuen Kita »Falkenrecks Heide« unter der Trägerschaft der Kolping Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen gem. GmbH begegnen …

Artikel vom 8. 9. 2017
Eröffnung der Kita »Falkenrecks Heide« in Sundern
Kita-Neueröffnung in Sundern: (erste Reihe) Konrad Bröckling, Aufsichtsratsmitglied Kolping Bildungswerk Paderborn gGmbH, Andrea Körber Stadt Gütersloh, Leitung Abteilung Tagesbetreuung von Kindern, Ina Ammon Kita-Leitung, Andrea Künzel, Akademieleitung Kolping Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen gem. GmbH, Wolfgang Gelhard, Geschäftsführer Kolping Bildungswerk Paderborn gGmbH, (zweite Reihe) Monika Paskarbies, stellv. Bürgermeisterin, Ilirijana Schvvieger, stellv. Kita-Leitung, Julia Maibaum-Laumeier, Gemeindereferentin für den Pastoralen Raum Gütersloh, (dritte Reihe) Roland Thiesbrummel, Fachbereichsleiter Jugend und Bildung, Ingrid Hollenhorst, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Jürgen Wolbeck, Bauherr und Investor, (vierte Reihe) Hannu Peters, Projektentwicklung Kolping Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen gem. GmbH, und Joachim Martensmeier, Stadt Gütersloh, Geschäftsbereichsleiter Bildung, Jugend, Familie und Soziales, freuen sich über gelungenen Kita-Start.
Am Freitag, 8. September 2017, lud die Kolping Akademie für Gesundheits- und Sozialwesen gem. GmbH zur offiziellen Eröffnung der neuen Kita »Falkenrecks Heide« in Sundern ein. Kolping Akademie-Leiterin Andrea Künzel, Kita-Leiterin Ina Ammon und ihr Team freuten sich über zahlreiche Gäste, darunter die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Paskarbies, Ingrid Hollenhorst, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses der Stadt Gütersloh, Aufsichtsratsmitglied des Kolping-Bildungswerkes Paderborn gGmbH Konrad Bröckling und Geschäftsführer Wolfgang Gelhard sowie Vertreter der Stadtverwaltung Gütersloh. »Wir blicken auf eine sehr gute, reibungslose Zusammenarbeit mit der Stadt, dem Investor und dem Architekten zurück«, resümierte Akademieleiterin Andrea Künzel. Der Bau analog des Passivhausstandards sei zügig vorangegangen und auf den Punkt fertig geworden. Witterungsbedingt werden die zwei Außenflächen erst in Kürze fertig.

Begeistert von den neuen Räumlichkeiten, mit Ausblick aus den Gruppenräumen ins Grüne, erfuhren die Gäste Wissenswertes über das generationenübergreifende Konzept, mit dem die Kolping Akademie bereits im Generationenhaus Borchen, Kreis Paderborn, mehrjährige Erfahrungen gesammelt hat. »Als ‚Kita im Quartier’ planen wir regelmäßige Treffen und Aktivitäten zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern der Kolping-Senioren-Hausgemeinschaft Vossheide, dem wöchentlichen Paulinchen-Café für Seniorinnen und Senioren und der gewachsenen Nachbarschaft«, sagte Kita-Leiterin Ina Ammon. Selbstverständlich berücksichtige das Kita-Team die 10 Bildungsbereiche des NRW-Kinderbildungsgesetzes (KiBiz). Das Konzept ist ein teiloffenes, sodass die Kinder vormittags in den Gruppen sind und nachmittags an offenen Angeboten teilnehmen können.

»Die Kolping Akademie, seit über 25 Jahren am Standort Gütersloh mit ihrem Altenpflegeseminar bekannt für die professionelle Altenpflegeaus- und -fortbildung, hat bereits seit 2004 ihren Aktionsradius konsequent erweitert. Heute setzen wir in unseren Angeboten zunehmend auf die Begegnung von Jung und Alt«, erläuterte Akademieleiterin Andrea Künzel. Dabei sei auch die Kita "Falkenrecks Heide" konsequent inklusiv ausgerichtet. »Das heißt, wir begreifen die Verschiedenheit des Einzelnen als Bereicherung für die Gemeinschaft: Inklusion ist keine zusätzliche Aufgabe. Jedes Kind wird in seiner Eigenart gefördert«, so Andrea Künzel.

Seit dem 1. August ist das Team der Kita »Falkenrecks Heide« aktiv. Die Team-Mitglieder haben die Kita eingerichtet, Konzepte erarbeitet und einen Team-Findungstag im Gütersloher Klettergarten »grenzenlos« erlebt . Außerdem organisierten sie einen Elternnachmittag und einen Grill-Abend für die Nachbarschaft. Aktuell ist bereits ein Drittel der 61 Kinder, später dann aufgeteilt in jeweils zwei Gruppen der unter Dreijährigen (U3) und drei Gruppen der über Dreijährigen (Ü3), in der sogenannten kindorientierten Eingewöhnungsphase. »Sie ermöglicht es den frischgebackenen Kita-Kindern innerhalb der Anfangswochen, langsam in den neuen Alltag hineinzuwachsen«, so die Erzieherin und Sozialmanagerin Ina Ammon.

[Zurück ...]




Gesund und Fit in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2015 Christian Schröter AGD, Impressum