Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Gesund und Fit > Klinikum Gütersloh > Zurück

Hand in Hand für mehr Hygiene



Internationaler Tag der Händehygiene am Klinikum Gütersloh …

Artikel vom 12. 5. 2017
Hand in Hand für mehr Hygiene
Hygienefachkraft Susanne Fenske übte mit den Mitarbeitern, wie sich beim Handschuhwechsel eine Keimübertragung vom Handschuh auf die Haut vermeiden lässt
Gütersloh (kgp). Richtige Händehygiene ist eine der wichtigsten und zugleich einfachsten Maßnahmen, um sich und andere vor gefährlichen Infektionen zu schützen. Der von der Weltgesundheitsorganisation im Jahr 2009 initiierte »Internationale Tag der Händehygiene« soll alljährlich daran erinnern und für das Thema sensibilisieren. Anlässlich des Aktionstags in diesem Jahr waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Patienten und Besucher des Klinikum Gütersloh zu einem Hygieneparcours eingeladen, den die Hygienefachkräfte des Klinikums ausgearbeitet hatten.

»Regelmäßiges Desinfizieren der Hände ist das beste Mittel gegen die Verbreitung von Viren und Bakterien – 80 Prozent aller Infektionen werden über die Hände übertragen«, sagt Hygienefachkraft Barbara Klesse. »Mit unseren Aktionen wollen wir Patienten, Angehörige und das medizinische Personal für das Thema Händehygiene sensibilisieren und spielerisch deutlich machen, warum es so wichtig ist, die Hände gewissenhaft zu desinfizieren.« In einem Hygienequiz konnten die Teilnehmer sehen, wie gut es um ihr Wissen zum Thema Händehygiene bestellt ist, und ein Film, der von einer Gesundheits- und Krankenpflegerin des Klinikums erstellt wurde, zeigte anschaulich, was bei einem Verbandwechsel im Hinblick auf die Hygiene zu beachten ist. Über die Qualität der eigenen Händedesinfektion konnten sich alle Besucher bei einem Praxistest überzeugen: Mithilfe einer Schwarzlicht-Box und fluoreszierender Flüssigkeit wurde visualisiert, welche Stellen an den Händen nicht von dem Desinfektionsmittel erreicht wurden. Darüber hinaus konnten auf einer Fotowand die einzelnen Schritte beim aseptischen Verbandwechsel nachverfolgt werden. Hier ging es vor allem auch um die dabei notwendigen Händedesinfektionen.

»Die Händehygiene ist insbesondere in einem Krankenhaus unverzichtbar, da sich hier vergleichsweise viele Menschen aufhalten, deren Immunsystem geschwächt ist und die den Erregern wenig entgegen zu setzen haben. Das Thema hat deshalb im Klinikum Gütersloh einen hohen Stellenwert und ist im ganzen Haus durch zahlreiche Desinfektionsmittelspender in den Patientenzimmern oder im Eingangsbereich allgegenwärtig«, so Hygienefachkraft Susanne Fenske, die den Aktionstag gemeinsam mit Barbara Klesse organisiert hat.

Das Team für Krankenhaushygiene des Klinikum Gütersloh, zu dem auch die Ärztin Dr. Regina Semp sowie Dr. Michael Zimmer vom Labor Krone gehören, erarbeitet auf der Grundlage der vielfältigen Gesetze und Verordnungen Hygienerichtlinien für die einzelnen Fachabteilungen und Kliniken als verbindliche Standards. In regelmäßigen Anleitungen und Schulungen wird die Umsetzung in Behandlung und Pflege geübt und auf den neuesten Stand gebracht. Die Mitarbeiter des Hygieneteams sind regelmäßig auf den Stationen präsent, um die Maßnahmen zu überprüfen und um Arbeitsabläufe und Umgebungsbedingungen unter hygienischen Gesichtspunkten zu optimieren. In jedem Fachbereich sind zudem hygienebeauftragte Ärzte und Hygienebeauftragte in der Pflege benannt, die die Kommunikation mit dem Hygieneteam pflegen und relevante Informationen an ihre Mitarbeiter weitergeben.

[Zurück ...]




Gesund und Fit in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2015 Christian Schröter AGD, Impressum