Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Stadt Gütersloh > Pressemitteilungen > Zurück

Vortrag und Austausch für fünfzehn Pflegefamilien


Ein Wochenende im Sauerland mit 30 Kindern …

Artikel vom 18. 4. 2017
Vortrag und Austausch für fünfzehn Pflegefamilien
Spannende Abenteuer konnten die Pflegefamilien auch bei den Übungen im Hochseilgarten erleben
Gütersloh (gpr). Wissen und Austausch für die Eltern, Spielzeit für die Kinder: Auch in diesem Jahr hat der Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh ein gemeinsames Wochenende für Pflegeeltern, Adoptivfamilien und Bewerber organisiert. Fünfzehn Familien mit insgesamt 30 Kindern nahmen im März an dem Wochenende in Meschede-Eversberg im Sauerland teil.

Inhaltlicher Schwerpunkt für die Pflegeeltern waren zwei Seminareinheiten. Diese wurden von Dr. Michael Hipp, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes Hilden, zum Thema »Kinder psychisch kranker Eltern im Kontext der Pflegefamilie« gestaltet. Er lieferte in seinem Vortrag Wissenswertes über die Auswirkungen von psychischen Erkrankungen auf die Erziehungsfähigkeit der Betroffenen. Hipp stellte die Auswirkungen von psychischen Störungen auf das Bindungs-, Kontakt- und Kooperationsverhalten der leiblichen Eltern und ihrer Kindern dar.

Während der Seminarzeit für die Eltern erlebten die Kinder Spiel, Sport und Spaß in drei verschiedenen Altersgruppen, die vom Kinderbetreuungsteam organisiert wurden. Für die größeren Kinder, ab acht Jahren, wurde wie im Vorjahr ein erlebnispädagogisches Angebot, angeleitet von der »Seilschaft UG«, durchgeführt. Dabei ging es hoch hinaus in den Hochseilgarten, wo bei vielen Übungen Vertrauen gefragt war.

Zwei separate Kinderbetreuungen für die jüngeren Kinder wurden durch Honorarkräfte möglich gemacht. Die U3-Kinder hatten viel Spaß beim Malen mit Fingerfarbe und beim Spielen mit Luftballons. Bunte Masken basteln und Bewegungsspiele im Sportraum waren unter anderem Programmpunkte für die Ü3-Kinder.

Gerne nutzten die Kinder auch die freien Angebote wie das Bemalen und Bekleben von Teelichtern und Jutebeutel. Beim »Freundschaftsbändchen knüpfen« machten nicht nur die Kinder sondern auch die Erwachsenen gerne mit. Sie freuten sich darüber, den selbstgemachten »Schmuck« mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Beim Stockbrot backen in der Feuerstelle und beim Auftritt des Chors, der ebenfalls in der Familienfreizeitstätte untergebracht war und einen Ausschnitt aus seinem Repertoire präsentierte, gab es weitere Gelegenheiten sich auszutauschen und Freundschaften zu knüpfen. So gut wie die Resonanz war auch die Rückmeldung zu diesem Wochenende. Ein besonderes Lob gab es für die Kinderbetreuung.

Und übrigens: Der Pflegekinderdienst der Stadt Gütersloh sucht Pflegeeltern, die auf Dauer oder für eine begrenzte Zeit bereit sind, Kinder bei sich aufzunehmen.
Interessierte können sich gerne unter der Telefonnummer 82-2778 informieren.

[Zurück ...]




Stadt Gütersloh in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2015 Christian Schröter AGD, Impressum