Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Kunst und Kultur > Literatur > Zurück

Lesung mit Dr. Werner Rügemer


Die außergewöhnliche Fülle seiner kritischen Stellungnahmen zum Zeitgeschehen erstaunt. Vieles ist schon veröffentlicht. Manches noch nicht. Dies findet sich jetzt in seinem neu aufgelegten Buch …

Artikel vom 15. 3. 2017
Lesung mit Dr. Werner Rügemer
»Bis diese Freiheit die Welt erleuchtet«

Die außergewöhnliche Fülle seiner kritischen Stellungnahmen zum Zeitgeschehen erstaunt. Vieles ist schon veröffentlicht. Manches noch nicht. Dies findet sich jetzt in seinem neu aufgelegten Buch: 36 Texte, die nicht mehr zugänglich sind und doch so präzise und auch ironisch skandalöse Ereignisse und Entwicklungen festhalten.

Reportagen aus Kölner Gerichtssälen zum Müllskandal Anfang der 2000er Jahre, als Unternehmer, Politiker und Berater gnädig davonkamen. Witzig auch die fiktive Verteidigungsrede eines der angeklagten Oppenheim-Banker, die Teil eines Theaterstücks im Kölner Bauturm-Theater wurde. Die reichste Frau Deutschlands mit ihrem Nebenbei-Gigolo bekommt genauso ihr Fett weg wie der sächsische Ministerpräsident und der langjährige Ministerpräsident der Finanzoase Luxemburg und gegenwärtige Präsident der Europäischen Kommission. Der Besuch einer Lesung der kurzzeitig erfolgreichsten deutschen Romanautorin (»Das Superweib«, »Mord an Bord«) Hera Lind – köstlich! Auch Drastisches zum »Kostenfaktor Arbeit«, der immer zu teuer ist. Viele der Texte sind spritzig geschrieben und zeigen eine literarische Qualität, die man bei diesem Sachbuchautor sonst so nicht hat. Zugleich eine Zeitreise über Zumutungen und Skandale in Köln, in Deutschland, in der EU und auch jenseits des Atlantiks, die man meist schon längst vergessen hat, die aber in der transatlantischen Geschichte seit Anfang der 1980er Jahre mal eine große Rolle spielten. Sehr lohnenswert.

Und für Gütersloh bietet sich natürlich an über das Geschäftsgebahren unserer lokalen Weltkonzerne zu reden. Das wird ein spannender Vorlese-Abend mit anschließender Diskussion.

Werner Rügemer: Bis diese Freiheit die Welt erleuchtet... Transatlantische Sittenbilder aus Politik und Wirtschaft, Kultur und Religion. Ausgewählte Veröffentlichungen aus drei Jahrzehnten, aufgedeckte und wieder verdrängte Erfahrungen aus den USA, aus Deutschland, der Europäischen Union und aus Köln: Diese Vorgeschichten der Gegenwart lassen wunde Punkte einer Herrschaft erkennen, der die Zukunft nicht gehören darf. Papyrossa Verlag, Köln 2016, 220 Seiten, 2. Auflage Februar 2017, 14,90 Euro.
 
Donnerstag, 6. April 2017, 20 Uhr, Café Fairleben, Feldstraße 31, 33330 Gütersloh

[Zurück ...]




Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2015 Christian Schröter AGD, Impressum