Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Essen und Trinken > Essen > Zurück

Ernährungsprojekt für Grundschüler wird ausgeweitet


Zu viel Zucker, jeden Tag Cola trinken und Chips essen ist ungesund – das weiß ja jedes Kind! Doch diese Informationen alleine reichen nicht aus, um das Essverhalten zu ändern …

Artikel vom 8. 9. 2016
Ernährungsprojekt für Grundschüler wird ausgeweitet
Ziehen nach fünf Jahren ein positives Fazit der »Gütersloher gesunden Genießer«: Projektkoordinatorin Sabine Baum (Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh), Nina Spallek (Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Gütersloh) und Thomas Kuhlbusch (Leiter des Fachbereichs Gesundheit, Ordnung und Recht des Kreises Gütersloh).
Zu viel Zucker, jeden Tag Cola trinken und Chips essen ist ungesund – das weiß ja jedes Kind! Doch diese Informationen alleine reichen nicht aus, um das Essverhalten zu ändern. Das theoretische Wissen über Ernährung muss anschaulich gemacht und im Schulalltag geübt werden – vor allem mit Kindern – damit eine gesunde Ernährung selbstverständlich wird. Dieses Ziel verfolgt seit 2011 das Projekt »Gütersloher gesunde Genießer«. Nach fünf Jahren ziehen die Organisatoren nun ein positives Fazit und weiten das Angebot für alle Grundschulen im Kreisgebiet aus. »Kinder öffnen sich dem Thema ›gesundes Essen und Trinken‹ viel leichter, wenn sie mit einbezogen werden und daran Spaß haben«, erklärt Thomas Kuhlbusch, Leiter des Fachbereichs Gesundheit, Ordnung und Recht des Kreises Gütersloh, den Erfolg des Projekts.

Zum Thema Gesundheit gibt es schon seit vielen Jahren eine enge und erfolgreiche Kooperation zwischen der Abteilung Gesundheit des Kreises und der Bürgerstiftung Gütersloh. Mit dem Projekt »Gütersloher gesunde Genießer« begann im Dezember 2011 ein weiteres Kooperationsprojekt.
»Dabei standen und stehen wir nicht nur als finanzieller Pate zur Verfügung, sondern waren praktisch Geburtshelfer für die ›Gütersloher gesunden Genießer‹«, erinnert sich Nina Spallek, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Gütersloh. Das Projektangebot richtet sich an Zweit- und Drittklässler und startete zunächst an Grundschulen in der Stadt Gütersloh.

Das Konzept sieht vor, dass die Schulklassen an zwei Terminen Besuch von einer Ernährungsberaterin der »Gütersloher gesunden Genießer« bekommen. Spielerisch wird hierbei in der ersten Unterrichtseinheit gemeinsam entwickelt, welche ‚Fitmacher‘ in die Butterbrotsdose kommen und welche ‚Schlappmacher‘ selten zu einem Genießer-Frühstück gehören sollen. In einem zweiten Besuch geht es um die unterschiedlichen »Nährstoff-Kumpel«. Hier lernen die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen, wie vielfältig ein gesund zusammengestelltes Mittagessen ist. Im Anschluss können die Klassen selbstständig prüfen, ob sie das neu Gelernte in ihren Schulalltag integrieren und auch Zuhause umsetzen.

Die beteiligten Lehrkräfte und Pädagogen im Offenen Ganztag finden die Inhalte alltagsnah und kindgerecht. Darüber hinaus würden die Kinder dazu angeregt, aufmerksamer auf ihr Pausenbrot zu achten. Der Besuch von einer »echten Fachfrau« motiviere zusätzlich, das Frühstück bewusster auszuwählen und weniger Süßigkeiten mit in die Schule zu bringen. Die langfristige Wirkung für diese Art der spielerischen Selbstkontrolle hängt allerdings davon ab, wie kontinuierlich und interessant das Thema im Schulalltag immer wieder aufgegriffen wird.

Durch die Finanzierung der Bürgerstiftung Gütersloh konnte das Programm bisher an zwei Drittel der 17 Gütersloher Grundschulen und nahezu allen Förderschulen in der Stadt durchgeführt werden. Rund 1.500 Kinder und 90 Pädagogen führten miteinander die »Genießer-Checks« durch und lernten durch die »Nährstoff-Kumpel« die Vorteile eines abwechslungsreichen Mittagessens kennen. Da das Konzept gerne angenommen wird, soll es nun auch auf die Schulen im gesamten Kreisgebiet ausgeweitet werden.

In diesem Schuljahr können noch weitere Grund- und Förderschulen an dem Projekt teilnehmen.

Interessierte Lehrkräfte und Pädagogen können sich an die Projektkoordinatorin Sabine Baum aus der Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh, Telefon (05241) 82-3586 wenden.

[Zurück ...]




Essen und Trinken in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2015 Christian Schröter AGD, Impressum