Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Essen und Trinken > Lebensmittel > Zurück

Faire Wochen vom 16. bis zum 30. September 2016


Fair kaufen, fair frühstücken, fair kleiden, fair kochen: Mit vielen Aktionen und Angeboten laden mehrere Initiativen vom 16. bis zum 30. September zur nunmehr fünften Auflage der Fairen Wochen ein …

Artikel vom 18. 8. 2016
Faire Wochen vom 16. bis zum 30. September 2016
Gisela Kuhlmann vom Fachbereich Umweltschutz koordiniert das Programm der Fairen Wochen
Gütersloh (gpr). Fair kaufen, fair frühstücken, fair kleiden, fair kochen: Mit vielen Aktionen und Angeboten laden mehrere Initiativen vom 16. bis zum 30. September zur nunmehr fünften Auflage der Fairen Wochen ein. Unter dem Motto »Fairer Handel wirkt« zeigen die Veranstalter – darunter auch Vertreter der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinde, der Eine-Welt-Läden, von Gütersloh Marketing, fairleben gt e. V., attac sowie der Weltladen Friedrichsdorf – nicht nur, wie vielfältig und genussvoll fair gehandelte Produkte sind. Bei interessanten Vorträgen und an Informationsständen können sich die Gütersloher mit verschiedenen Aspekten des fairen Handels auseinandersetzen.

Glaubt man dem Volksmund, so geht Probieren über Studieren. Und so bekommen die Gütersloher auch in diesem Jahr zahlreiche Gelegenheiten, fair gehandelte Produkte zu kosten – und für sich zu entdecken. Am 16. und 23. September kann im Servicecenter der Gütersloh Marketing GmbH in der Berliner Straße 63 jeweils von 11 bis 17 Uhr der faire Gütersloher Stadtkaffee probiert werden. Der Kaffee kann hier auch über den gesamten zweiwöchigen Aktionszeitraum erworben werden. Als Anreiz für den Kauf des fair gehandelten Produktes gibt es den Stadtstoffbeutel »Hier komm ich wech« gratis dazu.

Auch der Eine-Welt-Laden der Evangelischen Kirchengemeinde in der Spiekergasse lockt mit einer Aktion. Je zehn Euro Einkaufswert gibt es einen Schokoriegel kostenlos.

Über die Idee und fünfjährige Praxis eines alternativen Wirtschaftssystems kann man sich in dem Vortrag »Gemeinwohl-Ökonomie: Ein faires Wirtschaftssystem mit Zukunft« von René Amtenbrink am Freitag, 16. September, von 19 Uhr bis 20:30 Uhr, im Café fairleben, Feldstraße 31, informieren. Dabei geht es auch um die Frage, wie Unternehmen und Verbraucher fairer handeln können.

Um das Thema Kleidung geht es am Montag, 19. September, um 17 Uhr im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule in der Düppelstraße 25b. In der Veranstaltung mit Canan Barski, Referentin für faire Kleidung der Christlichen Initiative Romero, werden nicht nur menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und die Forderung der Kampagne für saubere Kleidung angesprochen. Sie regt auch dazu an, aktiv zu werden, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen und einen Beitrag zu ökofairer Kleidungsproduktion zu leisten.

Beim Showkochen mit Malte Hausmann, Studienleiter im VEM Bildungszentrum Bethel, und internationalen Gästen steht am Mittwoch, 21. September, ab 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in der Brackweder Straße 23, der Reis im Mittelpunkt.

Wer sich schon immer einmal über den Verein Eine-Welt-Gütersloh e. V. informieren wollte, bekommt dazu am Samstag, 24. September, von 11 Uhr bis 14 Uhr, auf dem Platz vor der Martin-Luther-Kirche die Gelegenheit. Am Infostand kann man nicht nur über den Eine-Welt-Laden und seine fair gehandelten Produkte viel Wissenswertes erfahren. Man kann sich auch darüber informieren, wie man den Verein unterstützen oder in dem engagierten Team mitarbeiten kann.

Zu einem Probier-Erlebnis wird im Rahmen der Fairen Wochen auch das monatlich stattfindende Seniorenfrühstück am Dienstag, 27. September, im Pavenstädter Weg 11. Von 9:30 Uhr bis 11 Uhr richtet die Evangelische Kirchengemeinde, Region West, an diesem Vormittag das Seniorenfrühstück mit – soweit verfügbar – fair gehandelten Produkten aus.

Die Faire Woche ist in Deutschland die größte Aktionswoche zum Fairen Handel. In Gütersloh werden die Wochen von einem Team organisiert, das schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet. Gemeinsames Ziel der Akteure ist es, den Fairen Handel in Gütersloh noch stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Faltblätter mit dem Programm der Fairen Wochen liegen an den bekannten Stellen aus. Weitere Informationen gibt es unter www.fairtrade.guetersloh.de.

[Zurück ...]




Essen und Trinken in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum