Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Business > Einzelhandel > Zurück

Anzeige: MATE Sneaker-Store


Sie wollen schicke Schuhe tragen, die sonst kein anderer trägt? Dann führt ab dem 16. November kein Weg mehr am MATE-Sneaker-Store in Gütersloh vorbei. Modebewusste dürfen sich nämlich schon jetzt auf die feierliche Eröffnung des exklusiven MATE …

Artikel vom 19. 3. 2015
Anzeige: MATE Sneaker-Store
Marvin Ernst und Marcel Knass mit dem limitierten Asics Gel Lyte III »XMas Pack«, den es für 130 Euro bei der Eröffnung am 16. November gibt … Foto: Benjamin Rogowski
Sie wollen schicke Schuhe tragen, die sonst kein anderer trägt? Dann führt ab dem 16. November kein Weg mehr am MATE-Sneaker-Store in Gütersloh vorbei. Modebewusste dürfen sich nämlich schon jetzt auf die feierliche Eröffnung des exklusiven MATE-Sneaker-Stores in Gütersloh freuen, der so in Ostwestfalen-Lippe kein zweites Mal zu finden ist, und damit die Gütersloher Innenstadt passend zur anstehenden Vorweihnachtszeit bereichern wird.

Die beiden Gütersloher Marcel Knass und Marvin Ernst, selbst langjährige Schuhliebhaber und Schuhsammler, werden in ihren Räumlichkeiten in der Moltkestraße 4 ab Mitte November ausgewählte und teils stark limitierte Auflagen angesagter Schuhmarken wie zum Beispiel Nike, Adidas, Asics, Puma, Kangaroos, Saucony, Vans und Reebok anbieten: »Es kommt schon öfter mal vor, dass reine Sneaker Stores, wie wir es sind, nur zehn Paare eines exklusiven Schuhs erhalten und Liebhaber aus ganz Deutschland zwei bis drei Tage vor einem Store campen, um wenigstens ein Paar zu ergattern. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass Marvin und ich im letzten Jahr genauso verrückt waren und für einen einzigen Schuh drei Tage in Köln vor einem Sneaker-Store gecampt haben«, so Marcel Knass, »vielleicht erleben wir hier in Gütersloh auch mal dieses Phänomen, lustig wäre es ja. Also bitte nicht wundern, wenn in der Innenstadt hin und wieder ein paar Zelte stehen«.

Im ersten reinen Sneaker-Store für Gütersloh werden Interessierte neben schicken und womöglich nie zuvor gesehenen Sneakern auch in Sachen T-Shirts und Mützen der eigenen Hausmarke MATE mit eigenen Brands in limitierter Auflage voll auf ihre Kosten kommen. Ein Besuch im kleinen aber feinen Laden in der Moltkestraße lohnt sich also auf jeden Fall.

Sneaker (deutsch »Schleicher«) ist der englische Sammelbegriff für Sportschuhe, die nicht zum Sport, sondern im Alltag getragen werden. Der Sneaker ist somit ein meist dem Laufschuh ähnlicher, modischer Straßenschuh. Die ersten Sportschuhe wurden um 1860 in England (und etwa zeitgleich in den USA) als Krockettschuhe mit flexibler Gummisohle und einem Schaft aus Leinen gebaut. Die knapp über dem Boden liegende, den Schuh umlaufende, farblich kontrastierende Linie auf dem Gummisohlenrand trug diesen Modellen den Namen Plimsolls ein (nach dem Erfinder der Ladelinie bei Schiffen, Samuel Plimsoll). 1917 kamen in den USA die Keds genannten und von der U. S. Rubber Company in Massenfertigung produzierten Sneaker (für Kinder) auf den Markt und wurden von den Erwachsenen schon bald als Sportschuhe (Tennis) für geeignet befunden. 1919 folgte der knöchelhohe Converse All Star und wurde über Jahrzehnte zum Inbegriff des Sneakers in Nordamerika.

Der Begriff Sneaker selbst ist eine Erfindung des 20. Jahrhunderts und stammt vom Werbefachmann Henry Nelson McKinney, denn außer Mokassins hatten damals alle anderen Schuhe bedingt durch die Ledersohlen einen lauten Auftritt (englisch »to sneak«: schleichen). In den 1950er-Jahren ließ sich James Dean mit Sneakers ablichten. Daraufhin wurden die billigen und pflegeleichten Schuhe zur bevorzugten Fußbekleidung der Jugend und gaben in den Folgejahrzehnten einer ganzen Turnschuhgeneration den Namen.

Der ursprüngliche Grund für das Tragen von Sportschuhen im Alltag war der sich auch in der Kleidung manifestierende Protest der Jugend gegen das herrschende Establishment und die Erwachsenenkultur, die glanzpolierte Lederhalbschuhe bevorzugte. Zum Erhalt und der weiteren Verbreitung trugen auch der wesentlich geringe Pflegeaufwand (kein Glanz und keine Lederpflege, da größtenteils Kunstfaserschäfte) und die im Vergleich zu hochwertigen Lederschuhen günstigeren Ladenpreise der durch billige Massenfertigung (angespritzte und vulkanisierte Machart) hergestellten Sneaker bei.

Der Sneaker in seiner qualitativ höherwertigen Art (Edelsneaker genannt) geht vermutlich auf ein Modell von Ludwig Reiter zurück, der als Hersteller Ende der 1970er-Jahre erstmals einen vom Preis und Material her anders positionierten Sneaker anbot. Mit der allgemeinen Sporteuphorie der 1980er-Jahre setzte sich der Sportschuh beziehungsweise Sneaker dann in weiten Teilen der Bevölkerung als akzeptiertes Freizeitschuhmodell durch.

MATE Sneaker-Store
Knass & Ernst GbR
Moltkestraße 4
33330 Gütersloh

www.mate-store.com

www.facebook.com/mate­storecom

Instagram: mate_store

[Zurück ...]




Business in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum