Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Kunst und Kultur > Bildung > Zurück

50 Jahre Berufskolleg


»Die Qualifikation der Mitarbeiter bestimmt den Erfolg des Unternehmens«, mit diesem Satz begründete Reinhard Mohn 1962 den Aufbau der firmeneigenen »Privaten Berufsschule des Bertelsmann Verlages«, in der er theoretische und praktische Ausbildungsinhalte …

Artikel vom 10. 2. 2005
50 Jahre Berufskolleg
»Die Qualifikation der Mitarbeiter bestimmt den Erfolg des Unternehmens«, mit diesem Satz begründete Reinhard Mohn 1962 den Aufbau der firmeneigenen »Privaten Berufsschule des Bertelsmann Verlages«, in der er theoretische und praktische Ausbildungsinhalte verknüpfen und jungen Leuten vermitteln wollte. Am 1. April 1962 nahm sie offiziell ihren Betrieb auf – und kürzlich feierte das heutige Berufskolleg der Bertelsmann AG nun mit einem Festakt im Corporate Center seinen 50. Geburtstag.

»Unser Ziel war, ist und bleibt es, junge Menschen durch eine erfolgreiche, moderne Berufsausbildung auf die zukünftige Arbeitswelt vorzubereiten. Es ist unsere besondere Verantwortung als Unternehmen und Ausbilder, ihnen eine Perspektive aufzuzeigen«. Mit diesen Worten begrüßte Liz Mohn die Gäste der Jubiläumsfeier. Sie erinnerte in ihrer Ansprache an die Anfänge des Berufskollegs, das bei seinerzeit rund 6.000 Mitarbeitern im gesamten Unternehmen im ersten Jahr 227 kaufmännische und 56 gewerbliche Schüler besuchten. An zwei Standorten – in einer umgebauten Schreinerei in der Winkelstraße für die kaufmännischen und an der Carl-Bertelsmann-Straße bei Mohndruck für die gewerblichen Auszubildenden – erfolgte damals die schulische Ausbildung. Fast 7.000 Schülerinnen und Schüler hätten inzwischen erfolgreich ihre Ausbildung am Berufskolleg abgeschlossen, so Liz Mohn. Sie bekräftigte zugleich, an diesem Engagement festhalten zu wollen: »Es ist mir und dem Unternehmen sehr wichtig, dass Bertelsmann auch zukünftig jungen Menschen eine exzellente Ausbildung anbietet und gewährleistet«.

»Die Ausbildung und die stetige Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter gehört zu den zentralen Elementen der Personalentwicklung von Bertelsmann«, betonte auch der Bertelsmann-Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe. Reinhard Mohn habe das so früh erkannt wie kaum ein anderer vor ihm. Gerade mit Blick auf den zunehmenden Mangel an Fachkräften sei der beste Weg, an die besten Köpfe zu gelangen, sie selbst auszubilden – wie es bei Bertelsmann in Gütersloh seit 50 Jahren der Fall sei.

Dem schloss sich Bertelsmann-Konzernpersonalchef Immanuel Hermreck an: Er richtete seinen Dank auch an die seit der Gründung des Berufskollegs insgesamt drei Schulleiter, die jeweils einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung der Schule geleistet hätten: Georg Blass, Hans-Theo Heiermann und Heribert Sangs. »Ich bin überzeugt, dass Reinhard Mohn stolz auf das wäre, was wir heute feiern«, so Immanuel Hermreck. »Die Entwicklung ist ganz sicher in seinem Sinne, denn sie fördert unsere Unternehmenskultur und unseren ›Spirit‹«.

Anschließend nahm sich Matthias Borner, ehemaliger Konzernstudent und heute Leiter Unternehmenskommunikation bei der Deutschen Post Adress, in einer »etwas anderen Geschichtsstunde« auf humorvolle Weise der Vergangenheit des Berufskollegs an. Im Stil eines hochkarätigen Comedians kommentierte er Schulfotos aus den vergangenen 50 Jahren, wofür sich das Publikum mit tosendem Applaus bedankte. Während einer anschließenden Fragerunde, die von der früheren WDR-Moderatorin Carmen Thomas geleitet wurde, berichteten zum Abschluss Auszubildende aus verschiedenen Jahrzehnten über ihre persönlichen Erfahrungen mit ihrer früheren Berufsschule.

[Zurück ...]




Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum