Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > SPD > Zurück

Hans Feuß will in Düsseldorf mitgestalten


Wahlplakate werden angeliefert und in knapp einem Monat stehen die Neuwahlen des Landtags an. Hans Feuß hat bis zum Wahl-Sonntag am 13. Mai noch viel vor: »Wir sind jetzt in die heiße Phase unseres Wahlkampfs gestartet. Vor Ort werden wir um jede Stimme …

Artikel vom 10. 2. 2005
Hans Feuß will in Düsseldorf mitgestalten
Wahlplakate werden angeliefert und in knapp einem Monat stehen die Neuwahlen des Landtags an. Hans Feuß hat bis zum Wahl-Sonntag am 13. Mai noch viel vor: »Wir sind jetzt in die heiße Phase unseres Wahlkampfs gestartet. Vor Ort werden wir um jede Stimme kämpfen, damit es diesmal für eine klare rot-grüne Mehrheit und meinen Einzug in den Landtag reicht«, sagte der SPD-Landtagskandidat für Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz auf einer extra anberaumten Pressekonferenz.

Gestärkt sieht sich Hans Feuß durch die Ergebnisse rot-grüner Regierungsarbeit der letzten 20 Monate: Im Bildungsbereich, in dem er als Fachbereichsleiter in der Lehrerausbildung bestens versiert ist, sei viel getan worden. Die Regierung von SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft habe für einen historischen Schulkonsens gesorgt, der vielerorts längeres gemeinsames Lernen ermögliche. Und die Sozialdemokraten hätten ihre Versprechen gehalten: Die Studiengebühren sind ohne finanzielle Einbußen für die Hochschulen abgeschafft worden. Das dritte Kindergartenjahr sei dank der SPD kostenlos. »Wir sind auf dem Weg zur Beitragsfreiheit im Bildungssystem vorangekommen. Ich werde dafür streiten, dass wir hier noch mehr erreichen«, erklärte der studierte Lehrer.

Tariftreuegesetz, ein neues Integrationsgesetz und mehr Geld für die Kommunen: Auch in anderen Feldern hat die rot-grüne Minderheitsregierung für Hans Feuß viel bewegt. Er wolle dazu beitragen, dass dieser Kurs insgesamt fortgesetzt wird. In den Themenbereichen Bildung, ehrenamtliches Engagement und Sport könne er viel eigene Erfahrung einbringen.

Um die beachtliche Bilanz der rot-grünen Landesregierung in einen Wahlsieg in seinem Wahlkreis umzumünzen, setzt Hans Feuß auf »aufsuchende Wählerarbeit«. Er treffe sich mit Vereinen und Interessengruppen. Er suche direkten Kontakt mit den Menschen. In der Gütersloher Innenstadt hat er am Donnerstagmittag, 19. April, von 12.45 Uhr bis 13.45 Uhr Ministerpräsidentin Hannelore Kraft an seine Seite. Mit den Roten Grills der Gütersloher SPD wird Hans Feuß in den nächsten Wochen wieder in Gütersloher Stadtteilen präsent sein.

[Zurück ...]




Informationen in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum