Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Fun und Freizeit > Tanzen > Zurück

»Sweet Temptation« werden Stadtmeister


Auch in diesem Jahr richtete die Tanzschule Stüwe-Weissenberg wieder eine offene »Streetdance«-Stadtmeisterschaft aus. Mit Unterstützung durch die Sparkasse Gütersloh konnte das Team der Tanzschule wieder einmal einen stimmungsgeladenen …

Artikel vom 10. 2. 2005
»Sweet Temptation« werden Stadtmeister
Auch in diesem Jahr richtete die Tanzschule Stüwe-Weissenberg wieder eine offene »Streetdance«-Stadtmeisterschaft aus. Mit Unterstützung durch die Sparkasse Gütersloh konnte das Team der Tanzschule wieder einmal einen stimmungsgeladenen Wettkampf organisieren. Da kämpften die »Breaker« und »Electric Boogie« Tänzer in einem klassischem »Battle« eins gegen eins um Ruhm und Ehre. Hip Hopper und Videoclipper zeigten ihre Shows. Getanzt wurde in den Kategorien Solo, Duo, Gruppen (drei bis fünf Personen) und Formationen (sechs bis 24 Personen) jeweils in den Altersklassen Kids, Junioren und Adults. Die Fachjury mit Sheva Akh, Linus Holtmann, Moh Elbrown und Irina Gert hatte es bei dem hohen Leistungsniveau nicht einfach die Akteure in die richtige Reihenfolge zu platzieren.

Rund 300 Tänzer aus Gütersloh, Herford, Münster, Delbrück und Umgebung folgten dem Ruf der Tanzschule. Sie kamen aus den Tanzschulen, Sportvereinen oder Jugendzentren. Einige haben sich auch einfach privat angemeldet. Alle durften mitmachen. Es gab keine Zulassungsbeschränkung.

Natürlich gab es auch wieder gute Ergebnisse für die gastgebende Tanzschule Stüwe-Weissenberg. So hat sich das fleißige Training der letzten Wochen für die Formation »Sweet Temptation« unter Leitung von Julia Temme-Willms gelohnt. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Jahr landeten die Gütersloher in der Gesamtwertung auf Platz zwei und sicherten sich somit in der Adultsklasse den ersten Platz. Für »Sweet Temptation« tanzten Kerstin Aufderheide, Katharina Friesen, Sarah Topmöller, Nadine Knoll, Beate Puchala, Julia Temme-Willms, Lucia Landwehrjohann, Jasmin Kurth, Michelle Framke, Nicole Scherrers, Julia Huk, Karina Hubrich und Mandy Tegethoff

In der Turnierhalbzeit gab es eine fetzige Hip Hop- und Breakdance Show der »Young Culture Dancegroup« um Wertungsrichterin Sheva. Danach ging es dann gleich in die Finalwettkämpfe für die Solos. Auch hier konnten die Gütersloher Solotänzer überzeugen.

So sicherte sich Marija Geilevicute aus Herzebrock, die inwischen auch fleißig mit der »Young Culture Dancegroup« trainiert, in der zahlenmäßig stärksten Kategorie Solo Girls Junioren souverän den Stadtmeistertitel und ließ gleich über 20 Tänzerinnen hinter sich. Einen ersten Platz gab es auch für Zuzanna Glowinkowska. Sie konnte sich bei den Solo Girls Kids in der A-Reihe durchsetzen. Alle Ergebnisse sind auf der www.streetdancefactory.de nachzulesen.

Die Zeit nach dem Turnier bis zur Siegerehrung wurde mit einer Discorunde mit DJ »Apex Rhythm« Robin verkürzt. Jetzt brachten noch einmal alle Tänzer nach einem langen Tag den Tanzboden zum kochen. Nach der Siegerehrung hieß dann erst einmal Abschied nehmen, bis zum 12. Mai, wenn die Tanzschule Stüwe-Weissenberg wieder zur Westdeutschen Meisterschaft 2012 einlädt.

[Zurück ...]




Fun und Freizeit in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum