Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Stadt Gütersloh > Stadtmarketing > Zurück

Einen Gesunden stärken


Die Gütersloh Marketing soll als GmbH mit den aus dem Fünf-Säulen-Modell bekannten Aufgaben Veranstaltungsmanagement, Citymanagement, Tourismusmarketing, MTK Marketing und Stadtwerbung weitergeführt werden …

Artikel vom 10. 2. 2005
Einen Gesunden stärken
Die Gütersloh Marketing soll als GmbH mit den aus dem Fünf-Säulen-Modell bekannten Aufgaben Veranstaltungsmanagement, Citymanagement, Tourismusmarketing, MTK Marketing und Stadtwerbung weitergeführt werden. Das ist das mehrheitliche Ergebnis eines Workshops zur Zukunft des Stadtmarketing in Gütersloh, zu dem die Gesellschafter (Stadt Gütersloh, Werbegemeinschaft Gütersloh, Verein Michaeliswoche, Verkehrsverein Gütersloh, Einzelhandelsverband OWL, Kreishandwerkerschaft Gütersloh, Hotel- und Gaststättenverband) gemeinsam mit Vertretern der Ratsfraktionen am Donnerstag im Parkhotel zusammenkamen. Optimierungen in verschiedenen Aufgabenfeldern und diverse Prüfaufträge zur Weiterentwicklung oder Neustrukturierung einzelner Aufgaben nahmen der Geschäftsführer Jan-Erik Weinekötter und der Hauptgesellschafter Stadt mit aus dem Workshop, der vom Stadtmarketing-Fachmann und Frank Heinze moderiert wurde, der als Interims-Geschäftsführer auch den Neustart 2006 der GmbH maßgeblich mit gestaltet hatte.

Nach fünf Jahren und mehreren Haushaltskonsolidierungsrunden hatte man sich den Workshop-Termin für eine Zwischenbilanz gesetzt, schon lange bevor die Organisation und die Ausgaben für das Stadtmarketing auch im Bürgerhaushaltsverfahren thematisiert wurden. Zur finanziellen Ausstattung gab es von den Ratsvertretern folgende Aussage: Zusätzliche öffentliche Mittel wird es nicht geben, eine eventuelle Mittelaufstockung kann nur bei einer Aufgabenverlagerung aus der Verwaltung erfolgen.

Intensiv diskutiert wurde über Art und Ausrichtung einer Weiterentwicklung beim Aufgabenportfolio. Besonders der Bereich Messen, Tagungen und Kongresse soll in den nächsten Jahren in enger Zusammenarbeit mit den »Kulturräumen« analysiert und ausgebaut werden. Auch die Frage der Gewinnung weiterer Gesellschafter und gegebenenfalls auch einer veränderten Gesellschafterstruktur soll geprüft werden. Auch die weitere Einwerbung von Drittmitteln war ein Thema des Workshops.

Insgesamt wurde die Darstellung der bisherigen Leistungen der gtm als »rundum überzeugend« gelobt. Allerdings seien offenbar Leistung und die Ergebnisse für die Stadt noch nicht überall präsent, so die Meinung vieler Teilnehmer. Deshalb wurde die Notwendigkeit eines angemessenen »Selbstmarketing« ebenfalls im Workshop ausführlich thematisiert.

»Wir sprechen nicht über einen Kranken, sondern über einen Gesunden, der stärker werden soll«, fasste ein Teilnehmer die Mehrheitsmeinung des Nachmittags zusammen. In den nächsten Schritten sollen die Ergebnisse des Workshops in den Fraktionen vorgestellt werden. Die Ergebnisse der verschiedenen Prüfaufträge sollen ebenfalls kurzfristig im Fachausschuss vorgestellt werden und die Basis für das zukünftige Aufgabenportfolio bilden.

[Zurück ...]




Stadt Gütersloh in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum